Sugar Babes: Wir lassen uns von reichen Männern aushalten – so ist unser Leben

Brittany Wong
1 / 4

Sugar Babes: Wir lassen uns von reichen Männern aushalten – so ist unser Leben

Es ist die Zeit der Sugar Babes.

Es ist die Zeit der Sugar Babes. 

Es wird immer offener und ehrlicher über Sugar-Dating Seiten gesprochen – einige Menschen teilen ihre Erfahrungen damit sogar auf YouTube und anderen Social-Media Plattformen.

Für diejenigen, die mit dem Begriffen nichts anfangen können: Sugar Daddies oder Sugar Mamas zahlen für Dates und oft auch für Sex mit jüngeren Frauen oder Männern, die Sugar Babes genannt werden. Das Ganze nennt sich dann Sugaring.

Sugaring ist so normal geworden, dass es sogar regelmäßige Treffen gibt, bei denen sich ehemalige und aktuelle Sugar Babes treffen und sich über Themen wie Sexualität, Beziehungstipps und Unternehmensgründung austauschen.

Ich war schon immer von der Welt fasziniert

Um zu erfahren, wie es ist ein Sugar Babe zu sein, haben wir uns mit zwei Menschen getroffen, die das gerade machen – und ihre Erfahrungen auf ihren YouTube-Kanälen mit tausenden Followern teilen: dem 18-jährigen Kaeden Harveland aus Seattle und der 20-jährigen Nordirin “Miss Sugar”, die ein Pseudonym nutzt, um ihre Privatsphäre zu schützen.

Wie seid ihr zum Sugaring gekommen?

Kaeden Harveland: Wahrscheinlich bin ich deswegen ein Sugar Babe geworden, weil ich über die Dating-App Grindr gefragt wurde, ob ich Menschen gegen Bezahlung daten würde. Ich mache das jetzt schon seit zwei Jahren. 

Aber mit Social-Media und Sugar Daddies kann ich ganz gut leben von der Bezahlung, die ich bekomme. Irgendwann möchte ich modeln und vielleicht auch Schauspielerin werden.

Miss Sugar: Letzten Sommer habe ich einen Mann auf Ibiza kennengelernt und wir schrieben uns hin und her. Einige Wochen später fragte er mich, ob ich daran interessiert sei, ein Sugar Babe zu sein. Da ich meinen Fabrik-Job nicht wirklich mochte und das Geld gebrauchen konnte, beschloss ich, auf ein paar Dates mit ihm zu gehen. Außerdem war ich schon immer von der Sugar Babe-Welt fasziniert.

Und es war eine gute Erfahrung. Ich liebte es, dass ich an einem Tag das...

Weiterlesen auf HuffPost