Süßer Star-Wars-Fan feiert Sieg über den Krebs im Stormtrooper-Kostüm

Victoria Timm
Freie Autorin für Yahoo Kino
  • Ein Video einer 4-jährigen Krebspatientin rührt derzeit die Internet-Nutzer

  • Das Mädchen feierte nach langer Behandlung ihren Sieg gegen Krebs im Star-Wars-Kostüm

  • Als Stormtrooper verkleidet marschiert sie durch das Krankenhaus – unter Applaus

Dieser Triumph rührt nicht nur Star-Wars-Fans. 14 Runden Radiotherapie und acht Monate Behandlung im Nottingham Radiotherapy Centre hat die vierjährige Audrina Hatton-Wright hinter sich. Sie kämpfte gegen eine besonders aggressive und seltene Krebsform. Mit Erfolg: Das Mädchen ist nun krebsfrei – und feierte ihren Sieg gegen die Krankheit in bester Krieg-der-Sterne-Manier.

Triumph im Star-Wars-Kostüm

Das kleine Mädchen feierte im Sturmtruppler-Kostüm. (Symbolbild: Pascal Le Segretain/Getty Images)

Stolz marschiert sie im Video im Sturmtruppler-Kostüm durch die Gänge des Krankenhauses in Nottingham – und läutet unter Applaus die sogenannte “Krebsfrei-Glocke”, um ihren Sieg gegen die heimtückische Krankheit zu feiern. Audrina Hatton-Wright wird von Krankenhausmitarbeitern mit Lichtschwertern begleitet.

Ihre Mutter Gemma Gould erklärt, dass ihre Tochter das Ende der Bestrahlungstherapie auf ihre ganz eigene Art und Weise feiern wollte. “Es war alles ihre Idee”, zitiert sie die britische Zeitung “Daily Mail”. Das Mädchen habe alle Filme der Sci-Fi-Saga gesehen, so die Mutter: “Ich bin unglaublich stolz auf sie”.

  • Am "Star Wars Tag" wurde der australische Premierminister Scott Morrison zum Jedi

Seltene Krebsform

Das Mädchen litt an Neuroblastom – einer seltenen Krebsform mit geringer Überlebenschance. Seit ihrer Diagnose im Juli 2018 musste sie fünf mal operiert werden, fünf Runden Chemotherapie und 14 Runden Radiotherapie ertragen. Ihren letzten Geburtstag musste sie außerdem im Krankenhaus verbringen.

Leider ist auch mit Audrinas Triumph über den Krebs der Kampf noch nicht ganz vorbei. Die Rückfallquote beträgt bei einem Neuroblastom rund fünfzig Prozent – und bei einem Rückfall beträgt die Überlebenschance nur zehn Prozent. Um einen solchen Rückfall zu vermeiden, hat ihre Familie eine Fundraising-Seite ins Leben gerufen. Sie will damit 200.000 Pfund (über 234.000 Euro) sammeln, um Audrina eine Spezialbehandlung in den USA inklusive einem kostspieligen Impfstoff zu ermöglichen.

“Wir wollen sie nach New York bringen und den Impfstoff bekommen, der ihr eine viel bessere Chance gibt, von der Krankheit geheilt zu bleiben”, so die Mutter des Mädchens. Die Fundraising-Seite findet man hier.

3.860 Star-Wars-Fans kämpfen mit Lichtschwertern und brechen einen Rekord: