Suche nach Leiche des Vaters - 65 Jahre nach Marcinelle-Grubenunglück

·Lesedauer: 1 Min.

In Belgien hat die Exhumierung von 17 Leichen begonnen, die nach dem Grubenunglück von Marcinelle 1956 nicht identifiziert wurden. Damals kamen 262 Kumpel im Bergwerk Bois du Cazier bei Charleroi ums Leben.

Auch der Vater von Michele Cicora wurde bei dem Unglück getötet. Damals war der kleine Michele vier Jahre alt. Und der hat seiner Mutter versprochen, er werde den toten Vater Francesco nach Hause nach Italien holen. 2019 schaffte er es, die italienischen und die belgischen Behörden zu mobilisieren.

Jetzt sagte Michele Cicora: "Für mich gehört die Identifizierung zum Wichtigsten in meinem Leben, weil es so lange gedauert hat - mein ganzes Leben."

Auch andere Familien wollen endlich Gewissheit haben - 65 lange Jahre nach dem durch eine Explosion ausgelösten Grubenunglück.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.