Subaru Levorg STI Sport: Heißer Kombi debütiert in Tokio

feedback@motor1.com (Roland Hildebrandt)
2020 Subaru Levorg STI Sport prototype

Erfüllt man uns den Traum eines WRX-artigen Kombis?

Wenn Sie mit der JDM-Szene (JDM: Japan Domestic Market, also Modelle, die es nur in Japan gibt) vertraut sind, wissen Sie wahrscheinlich, dass Subaru seit einigen Jahren eine STI-Sportversion seines Levorg verkauft. Der begehrte Wagen, der von Subaru Tecnica International optimiert wurde, erhielt 2019 ein Update, und jetzt zeigt die Marke auf dem Tokio Auto Salon eine Vorschau auf die nächste Generation des Autos.

Weitere Neuigkeiten von Subaru:

Die einzige aktuelle Information, die Subaru Tecnica International veröffentlicht hat, betrifft die elektronisch gesteuerten Dämpfer des Prototyps, die eine Premiere für das Unternehmen darstellen. Außerdem erfahren wir, dass der Levorg STI Sport der erste Subaru ist, der über ein "Drive Mode Select"-System verfügt, bei dem der Fahrer, wie der Name schon sagt, aus mehreren Modi wählen kann, die die Einstellungen des Allradsystems, der Lenkung und des Motors verändern.

Andere Details bleiben geheimnisumwittert, aber wir wissen vom regulären Levorg, dass er auf der "Subaru Global Platform" fährt, die 2017 mit dem Impreza eingeführt wurde. Während es kein Wort zur Leistung gibt, bietet der scheidende Levorg STI Sport bis zu 296 PS und 400 Newtonmeter Drehmoment aus einem turboaufgeladenen 2,0-Liter-Benzinmotor.

Als Subaru den regulären Levorg-Prototypen enthüllte, wurde über einen neu entwickelten, turboaufgeladenen Boxermotor mit 1,8 Liter Hubraum, Direkteinspritzung und Magerverbrennungstechnologie gesprochen. Das Aggregat soll ein "starkes Drehmoment" erzeugen, obwohl eine genaue Zahl nicht bekannt ist.

Ähnlich wie beim serienmäßigen Levorg, der im Oktober 2018 auf der Tokio Motor Show debütierte, sind alle Scheiben des STI Sport geschwärzt. Es ist wahrscheinlich ein Zeichen, dass Subaru noch nicht bereit ist, den Innenraum zu zeigen, aber wir wissen, dass der neue Wagen die nächste Generation des EyeSight-Systems mit einer besseren Stereokamera hat, die einen größeren Blickwinkel bietet. Es arbeitet mit vier Radargeräten, die in den vorderen und hinteren Stoßfängern montiert sind, um eine verbesserte Reichweite für das Vor-Kollisionsbremssystem zu bieten.

Der serienmäßige Levorg soll in der zweiten Hälfte des Jahres 2020 in Japan in den Handel kommen, der STI Sport folgt voraussichtlich irgendwann im Jahr 2021.