Suarez Navarro feiert emotionalen Abschied

·Lesedauer: 1 Min.
Suarez Navarro feiert emotionalen Abschied
Suarez Navarro feiert emotionalen Abschied

Das Vorrunden-Aus ihrer Mannschaft nach der Niederlage gegen die USA (1:2) war gleichbedeutend mit dem Karriereende der 33-Jährigen, die nach ihrer Genesung nochmals für eine Saison auf die Tour zurückgekehrt war.

"Ich bin sehr stolz auf meine Tenniskarriere. Ich verabschiede mich mit einem riesigen Lächeln im Gesicht", sagte die frühere Nummer sechs der Welt. Noch auf dem Centre Court wurde Suarez Navarro am Mittwochabend mit einem Blumenstrauß und einem Video mit liebevollen Worten zahlreicher Weggefährtinnen gewürdigt. "Die perfekte Verabschiedung wäre natürlich mit der Trophäe gewesen", sagte sie schmunzelnd: "Aber es war auch so eine spezielle Woche für mich."

Im August 2020 war bei Suarez Navarro ein bösartiger Tumor im Lymphsystem festgestellt worden. Das sogenannte Hodgkin-Lymphom hatte eine sechsmonatige Chemotherapie und eine Tennispause unumgänglich gemacht. Eigentlich hatte sie schon Ende 2020 ihre Karriere beenden wollen - doch das verschob sie nach der Diagnose.

Ende April verkündete Suarez Navarro, dass sie den Krebs besiegt habe, und startete ihre um ein Jahr verspätete Abschiedstournee. Sie trat nochmals bei den French Open, in Wimbledon, bei den US Open und bei den Olympischen Spielen an. In Tokio gelang ihr sogar ein emotionaler Erstrundensieg gegen die Tunesierin Ons Jabeur.

„Es war sehr besonders. Ich habe das ganze Jahr die Liebe von allen Seiten genossen“, sagte Suarez Navarro: „Jetzt ist es Zeit, sich zu verabschieden.“

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.