Stylishes Revival: Die Bauchtasche feiert ihr Comeback

Model Rosie Huntington-Whiteley steht auf stylishe Bauchtaschen. (Bild: Splash News)

Obwohl sie so praktisch ist, wurde sie lange Zeit von der Modeszene verpönt. Nun feiert die Bauchtasche – auch Fanny Pack, Gürteltasche oder Hip Bag genannt – ihr stylishes Comeback.

Das Klischee, dass nur Touristen mit Gürteltasche herumlaufen, hat schon lange ausgedient. Designer wie Gucci, Chanel, Stella McCartney, Prada und Balenciaga haben den Trend schon längst in ihre neuen Kollektionen aufgenommen.

Die Bauchtasche gilt bei etlichen Models und Influencern als luxuriöses Helferlein und schickes Ausgeh-Accessoire. Statt im sportlichen 80er-Jahre-Nylon gibt es die Taschen nun in allen Farben, Formen und Stoffen zu kaufen.


Model Rosie Huntington-Whiteley ist bekennender Fan der kleinen Tasche. Die schöne Britin wurde im Londoner Szeneviertel Soho mit einer schwarzen Gucci-Lederbauchtasche gesichtet, die sie zur coolen Sonnenbrille und einem eleganten Hosenanzug kombiniert hatte.

Schönheitskönigin Olivia Culpo mit einer weißen Chanel-Bauchtasche. (Bild: Splash News)

Die US-Amerikanerin Olivia Culpo, Miss Universe 2012, trug jüngst in Los Angeles eine kleine weiße Hip Bag von Chanel, die sie an einem weißen Gürtel trug und so passend in ihr Ausgeh-Outfit integriert hatte.

Das neue It-Piece kann man sowohl über als auch unter dem Mantel toll in Szene setzen. Und auch für Model Kendall Jenner ist der 80er-Kultbeutel ein Muss: Das bestbezahlte Model der Welt trägt ihre Bauchtasche von Louis Vuitton lässig über der Schulter.


Generell darf man die Bauchtasche mit jedem beliebigen Look kombinieren – ob zu Hoodie und Ripped Jeans, aber auch Ton in Ton zum Designer-Rock, wie die deutsche Streetstyle-Ikone Sonia Lyson es mit ihrer Designer-Bauchtasche von Miu Miu vorführt.