Stylish in den Herbst: Mit Baker-Boy-Mützen dem Wind trotzen

Models wie Lana (l.) und Jourdan Dunn (r.) lieben ihre Baker Boy Mütze. (Bild: Getty Images)

Pünktlich zur Fashion Week in London kristallisiert sich ein neuer Trend heraus, der bestens in den Herbst passt. Die Baker-Boy-Mütze ist derzeit von den Köpfen der Fashion-Bloggerinnen nicht mehr wegzudenken – jetzt gibt’s die coole Kopfbedeckung in allen möglichen Varianten und Farben zu kaufen.

Der Mützen-Trend ist längst in den Modemetropolen der Welt angekommen und wird mittlerweile auch abseits der Fashion Weeks getragen. Am besten passen die stylishen Mützen zum All-Black-Look oder zu heißen Leder-Kombis. Mit einer knappen Shorts oder einem Minirock aus Leder wirkt der Style lässig und stylish zugleich. Modeikone Chiara Ferragni macht’s vor und zeigt, wie man die Baker Boy Mütze am besten kombiniert.

Die meisten Labels bieten die Baker-Boy-Mütze in Schwarz an, so lässt sie sich auch am einfachsten kombinieren.

Mode-Bloggerin Xenia van der Woodsen trägt zu ihrer grauen Trend-Mütze eine knallrote Hose.

Sogar zum Maxikleid kann man die Baker-Boy-Mütze tragen. Doch einen Styling-Tipp sollten Sie beachten – am besten sieht die Mütze einfach mit offenen Haaren aus. So wirkt sie nicht zu streng und verrutscht auch weniger schnell.

Schwarz ist Ihnen zu düster und eintönig? Kein Problem, die Baker-Boy-Mütze gibt es jetzt auch schon in anderen Farben. Da ist für jeden Geschmack etwas dabei. Allerdings sollten Sie sich an den restlichen Farben des Outfits orientieren. Zu einem Look in kalten Tönen passt weniger eine knallrote oder orangefarbene Mütze. Knallrot zu Schwarz geht als Farbtupfer aber beispielsweise super. Und auch Muster sind erlaubt.