Sturmtief über Berlin: Die wichtigsten Fragen zu den Folgen von "Xavier"

Vielerorts fielen Bäume auf Häuser und Autos, wie hier in Heiligensee

Welche Orte sollte man meiden?

Verkehrssenatorin Regine Günther (parteilos, für Grüne) appellierte am Freitag, Wald- und Parkbesuche auch in den kommenden Tagen zu vermeiden. Bis in die nächste Woche hinein bestehe teils akute Lebensgefahr. Viele Äste seien locker und Bäume durch den Sturm umsturzgefährdet. Auch viele Bezirke warnten die Bevölkerung explizit davor, Grünanlagen zu betreten. In vielen Bezirken waren am Freitag Friedhöfe, Sport- und Spielanlagen wegen der Sturmschäden gesperrt.

Wer beseitigt die Schäden?

Grundsätzlich ist der Eigentümer eines Grundstücks verantwortlich, Schäden zu beseitigen. Sind Bäume auf dem eigenen Grundstück umgestürzt, muss man auch für eventuelle Schäden selbst aufkommen. Im öffentlichen Straßenland entsorgen Feuerwehr und Polizei, wenn Straßen und Wege akut versperrt sind. Generell sind aber die einzelnen Bezirke dafür zuständig. "Aktuell wird in Berlin fieberhaft geräumt", sagte ein Sprecher der Senatsverwaltung für Umwelt. Bis die letzten Schäden beseitigt sind, könnten aber Wochen vergehen.

Am Kurfürstendamm ist ein massiver Baum vom Wind entwurzelt worden und auf die Fahrbahn gekippt. Frank Lehmann Der Sturm hat an der Bülowstraße einen Baum entwurzelt. Frank Lehmann Sturm / Der Sturm hat in der Bülowstrasse einen Baum entwurzelt Frank Lehmann Ein umgestürzter Baum und Mülltonnen liegen in Tempelhof auf einem Fußweg. Bernd von Jutrczenka / picture alliance / Bernd von Jut/picture alliance Bahnreise warten im Hauptbahnhof in Berlin auf Informationen. Wegen des Sturmtiefs Xavier hatte die Bahn zahlreiche Verbindungen gestrichen. Maurizio Gambarini / dpa „Zug fällt aus“ steht im Hauptbahnhof in Berlin auf der Informationstafel. Wegen des Sturms wurden zahlreiche Verbindungen gestrichen. Maurizio Gambarini / dpa An der Nobelstraße in Neukölln ist ein Baum auf ein Auto gekippt. Morris Pudwell In der Ahrenshooper Straße in Hohenschönhausen ist ein Baum auf mehrere geparkte Fahrzeuge gestürzt. Thomas Peise Auch an der Wilhelmstraße in Kreuzberg stürzte ein Baum um. Paul Zinken / dpa Am Bahnhof Zoo musste der Zugverkehr teilweise eingestellt werden, nachdem Teile eines Baugerüsts auf die Schienen geweht waren. Reto Klar Auch in Hamburg wütete „Xavier“. Hier stürzte ein Baum auf ein Auto. Der Wagen wurde völlig zerstört. Florian Büh / dpa In Hamburg-Niendorf stürzten gleich mehrere Bäume an derselben Straße um. Daniel Bockwoldt / dpa Vom Winde verweht: Ein Flugzeug der Lufthansa landet in Schräglage bei starken Sturmböen auf dem Flughafen Hannover. Julian Stratenschulte / dpa Regen prasselt auf die Windschutzscheibe eines Autos in der Nähe von Paderborn (Nordrhein-Westfalen). Friso Gentsch / dpa Auch dieses Fahrzeug in Hannover wurde von einem umgefallenen Baum schwer beschädigt. Silas Stein / dpa An dieser Landstraße bei Wismar kippten gleich mehrere Bäume um und blockierten die Fahrbahn. Jens Büttner / dpa Die Feuerwehr rückte mit schwerem Gerät an. Jens Büttner / dpa Nach stundenlangem Dauerregen hat die Polizei eine überflutete Straße im Rostocker Stadtteil Gehlsdorf gesperrt. Bernd Wüstneck / dpa Dieser Regenschirm einer Frau in Hamburg wurde vom Wind zerfetzt. Markus Tischler / dpa

Wo melde ich Schäden?

Ein Sprecher der Umweltverwaltung erklärte, dass die Feuerwehr nur zu rufen sei, wenn eine Gefahrensituation absehbar wäre. Ansonsten solle man sich an Straßen- und Grünflächenämter der Bezirke wenden und Straße sowie Baumnummer durchgeben. Diese sei auf Augenhöhe an den Bäumen angebracht.

Wie gehe ich im Schadensfall vor?

Bei unmittelbarer Gefahr sollte die Feuerwehr gerufen werden. Hausbewohner sollten gene...

Lesen Sie hier weiter!