Studie zeigt: Wann bereuen Frauen einen One-Night-Stand – und wann nicht

Katharina Hoch
  • Frauen bereuen One-Night-Stands öfter als Männer
  • Jetzt haben Forscher herausgefunden, woran das liegt
  • Oben im Video seht ihr fünf erstaunliche wissenschaftliche Fakten über One-Night-Stands

Ihr geht in einen Club, fühlt euch gut, tanzt, trinkt ein bisschen zu viel. Und dann steht da dieser unverschämt gut aussehende Typ vor euch. 

Er flirtet euch an. Kommt näher. Plötzlich spürt ihr seinen Körper. Die erste Berührung. Der erste Kuss. Und ihr wisst: Dabei bleibt es nicht. Kurz darauf sitzt ihr im Taxi zu ihm. 

Eine Szene, die vielen Deutschen schon mindestens einmal in ihrem Leben passiert ist. 

Frauen bereuen One-Night-Stands öfter als Männer

Nicht jede Frau wacht am nächsten Morgen auf und freut sich über den Anblick des nackten Mannes neben sich. 

Frühere Studien zeigen sogar, dass Frauen One-Night-Stands öfter bereuen als Männer. 

Norwegische und amerikanische Forscher wollten jetzt wissen, woran das liegt.

Mehr zum Thema: Frau gesteht: Meine Sexsucht hat mich fast in den Tod getrieben

Sie befragten 547 norwegische und 216 amerikanische Studentinnen unter 30 Jahren. 

Dabei fanden sie heraus: Frauen bereuen einen One-Night-Stand deutlich weniger, wenn sie selbst die Initiative ergreifen.

Das könnte euch auch interessieren:

Weiterlesen auf HuffPost