Studie: Gesundheit und Geld gehören für Deutsche zu gutem Leben

dpa-AFX

NÜRNBERG (dpa-AFX) - Hauptsache gesund: Für die meisten Deutschen gehört körperliches und geistiges Wohlbefinden zu einem guten Leben. 87 Prozent der Befragten messen der Gesundheit die größte Bedeutung bei, wie aus einer am Dienstag veröffentlichten internationalen Studie des Marktforschungsinstituts GfK hervorgeht.

An zweiter Stelle folgt finanzielle Sicherheit (79 Prozent), danach Freizeit (69 Prozent). Für 64 Prozent der Befragten macht außerdem eine glückliche Ehe ein gelungenes Dasein aus, für 61 Prozent die Selbstbestimmung über das eigene Leben. 51 Prozent der befragten Deutschen halten Kinder für unabdingbar für ein gutes Leben.

Die Studie zeigt zudem auf, welche drei Länder bei einem bestimmten Lebensaspekt ganz oben stehen. Urlaubsreisen nannten etwa vor allem Argentinier mit 71 Prozent, gefolgt von 67 Prozent der Brasilianer und Spanier (66 Prozent). Finanzielle Sicherheit gehört vor allem für Russen zu einem guten Leben. Sie führen die Liste in dieser Rubrik an, den zweiten Platz teilen sich die Deutschen mit den Belgiern (79 Prozent). Ein Eigenheim ist vor allem Argentiniern, Mexikanern und Brasilianern wichtig.

Für die Studie wurden 23 000 Online-Nutzer ab 15 Jahren in 17 Ländern befragt.