Protest gegen Scaramucci: Trumps Pressesprecher Sean Spicer tritt zurück

Der Sprecher des Weißen Hauses in Washington Sean Spicer tritt zurück. Das melden mehrere US-Medien, darunter NBC und die New York Times.

Hintergrund ist offenbar die Ernennung von Anthony Scaramucci (53) zum Kommunikationsdirektor des Weißen Hauses.

Scaramucci ist ein Geschäftsmann und Investor, der die Republikaner mit großzügigen Parteispenden unterstützt.

Spicer soll sofort nach der Ernennung Scaramuccis angekündigt haben, dass er zurücktreten will. Er war selbst bei Journalisten durchaus umstritten.

Auf seiner Twitter-Seite steht noch, dass Sean Spicer “stolz ist, den US-Präsidenten zu repräsentieren”.

#Spicer tritt zurück. Hier nochmal sein erster Auftritt. https://t.co/rilODAeDkh— Jannik Pentz (@jannikpentz) 21. Juli 2017