1 / 5

Die Strathberry-Handtasche

Die dreifarbige Lederhandtasche der Marke Strathberry aus Edinburgh ist allerdings nur bei Sak’s in New York erhältlich. Das Geschäft schickte Markle die Handtasche vor einigen Wochen zu. Laut „Telegraph“ war die Tasche innerhalb weniger Minuten nach Markles Auftritt ausverkauft. [Bild: Getty]

Von einer Strathberry-Tasche bis zu einem Parosh-Kleid – Meghan Markles Outfits verkaufen sich wie warme Semmeln

Was sie trägt, ist Trend: Meghan Markles Outfits sind bei Fans und Fashionistas gleichermaßen beliebt.

Die dreifarbige Lederhandtasche, die Meghan Markle am 1. Dezember in Nottingham trug, war innerhalb weniger Minuten ausverkauft und das beweist, dass das neueste Mitglied der königlichen Familie definitiv eine Stilikone ist.

Markle zeigte sich bei ihrem ersten öffentlichen Auftritt mit Prinz Harry am Freitag mit der Handtasche des Labels Strathberry aus Edinburgh. Das Paar gab seine Verlobung vorige Woche im Kensington Palace bekannt.

Dies ist bereits das zweite Mal, dass Markle dafür sorgte, dass etwas, was sie trug, ausverkauft war. Das grüne Kleid des italienischen Labels Parosh, das sie vergangenen Montag während ihres Interviews mit der BBC trug, war bei den Zuschauern extrem beliebt. Die Marke selbst benannte das Kleid zu ihren Ehren um.

Bisher hat sich die 36-Jährige von großen Marken ferngehalten und zeigt sich lieber in kleineren Labels. Von Line The Label bis Mackage – wir geben Ihnen einen Überblick, welche Marken die Schauspielerin bisher ausgewählt hat.

Alison Coldridge