Stranger Things: 15,8 Millionen Zuschauer zum Start der zweiten Staffel

Thaddeus Herrmann
Stranger Things: 15,8 Millionen Zuschauer zum Start der zweiten Staffel


Wer auf Netflix was schaut, weiß der Streaming-Anbieter zwar ganz genau, veröffentlicht werden diese Zahlen jedoch nicht. Bei Nielsen kümmert man sich nun dankenswerterweise auch um diese Einschaltquoten – so lässt sich auch der Erfolg der Eigenproduktionen besser einordnen.

Zum Beispiel "Stranger Things". Die zweite Staffel ist gerade gestartet. Die erste Folge wurde in den USA von 15,8 Millionen Menschen angeschaut - innerhalb der ersten drei Tage. Im gleichen Zeitraum haben 326.000 Zuschauerinnen und Zuschauer bereits alle neun Folgen gesehen.

Damit ist die Netlifx-Serie erfolgreicher als "Game Of Thrones" (16,1 Millionen Zuschauer) oder "The Walking Dead" (15 Millionen). Die letzte Premiere des praktisch abgesetzten "House Of Cards" konnte lediglich 4,6 Millionen Zuschauer verbuchen.

Netflix kommentierte die veröffentlichten Einschaltquoten gegenüber der New York Times. Sie seien "nicht korrekt", die tatsächliche Quote liege deutlich höher.