Stormzy: Aufnahmen zu 'This Is What I Mean'-Album waren "Therapie"

Stormzy credit:Bang Showbiz
Stormzy credit:Bang Showbiz

Stormzy sagt, dass die Arbeit an seinem neuesten Album wie eine „Therapie“ gewesen sei.

Der 29-jährige Rapper veröffentlichte letzte Woche sein drittes Studioalbum mit dem Titel 'This Is What I Mean' und gab zu, dass sich der kreative Prozess der Aufnahme seiner Platte zum ersten Mal wie eine Therapiesitzung angefühlt habe.

Der Rapper erklärte im Rahmen seiner Gast-Co-Moderation in Jo Whileys BBC Radio 2-Show: „Das hat sich sehr erfrischend und therapeutisch angefühlt. Zahlreiche Künstler haben erzählt, dass sich die Platte wie eine Therapie angefühlt hat, aber für mich hat sich das noch nie wirklich so angefühlt. Ich weiß nicht warum, aber wenn ich Künstler darüber reden höre, denke ich mir 'Ah, das ist interessant.' Für mich war es immer etwas, das ich mache und liebe, aber es hat sich nie so angefühlt, als würde ich eine Therapie machen. Und ich denke, dieses Mal fühlte es sich aber so an, es fühlte sich so an, als müsste ich wirklich still sein und mich wirklich selbst reflektieren." Aber Stormzy gab auch zu, dass es für ihn manchmal „wirklich stressig“ gewesen sei, das Album aufzunehmen. Der Musiker fügte hinzu: „Rückblickend gab es Zeiten, in denen das wirklich stressig war. Also meine Erinnerung an das Camp, war, dass es echt toll war, wir gingen weg, wir nahmen das Album auf, aber wenn ich auf die komplizierten Details eingehe, dann gab es dabei eine wirklich stressige Zeit und eine Zeit, in der alles ziemlich schwer war." In der letzten Woche bat Stormzy seine Fans darum, sich sein neues Album mit einem „offenem Herzen“ anzuhören.