Stora Enso gibt Gewinner von Recreate Packaging 2018 bekannt

Stora Enso Oyj

Bei dem Designwettbewerb Stora Enso Recreate Packaging 2018 ging der erste Preis in der Kategorie Profis an den Beitrag "Fruit Glasses" von Viktoriia Schmidt und Arthur Schmidt aus Deutschland. In der Kategorie Studierende gewann den ersten Preis der Beitrag "MonsterFruits" von Marcus Zieboll und Tino Buschhorn, Hochschule der Medien, Universität Stuttgart. 

Recreate Packaging 2018 hatte als Schwerpunktthema Lebensmittelverpackungen für Kinder. Die Preise wurden am 17.5.2018 bei einer spektakulären Veranstaltung in Madrid überreicht. Der Wettbewerb, der nun zum vierten Mal stattfand, dient der Förderung von innovativem Design und neuen Verpackungslösungen auf Grundlage erneuerbarer Rohstoffe.

"Unsere Jury war wirklich beeindruckt von der hohen Qualität der prämiierten Beiträge, die dynamische Funktionalität mit spielerischer Gestaltung und attraktiver Formgebung und Grafik verbanden", sagt Annica Bresky, Leiterin der Stora Enso-Division Consumer Board und Vorsitzende der Jury. "In der Tat hätten alle nominierten Wettbewerbsbeiträge das Potenzial, das Kaufverhalten der Verbraucher zu beeinflussen und Kindern wie auch Erwachsenen Vergnügen zu bereiten."

Der diesjährige Wettbewerb mit seinem Schwerpunkt auf Lebensmittelverpackungen für Kinder war ein überwältigender Erfolg. Die Anzahl der eingereichten Beiträge betrug 258, das sind beeindruckende 61 Prozent mehr als beim letzten Wettbewerb. Die Designer waren deutlich inspiriert von der Arbeit mit nachhaltigen, erneuerbaren Materialien und von der Aufgabe, bessere Lebensmittelverpackungen für Kinder zu entwerfen.

Urteilsbegründungen der Jury

Die Wettbewerbsbeiträge wurden nach folgenden Kriterien bewertet: Funktionalität und Benutzererfahrung, Marktpotenzial, innovative Materialverwendung, Eignung für die Produktion sowie Einzelhandels- und Logistikvorteile.

Der Beitrag "MonsterFruits" von Marcus Zieboll und Tino Buschhorn wurde von der Jury folgendermaßen kommentiert: "Dies ist nach den Kriterien der Jury ein klarer und deutlicher Sieger. Das lustige und spielerische Design zieht nicht nur die Aufmerksamkeit der Kinder auf sich, sondern ermuntert auch zu Spiel und Interaktion. Die einfache Ausführung ist ein Beispiel für intuitives Design, das eine wesentliche Voraussetzung dafür ist, dass Kinder die Funktionsweise der Verpackung verstehen. Die Schachtelform begünstigt eine kosteneffiziente Produktion, ohne es dabei an Originalität und Unverwechselbarkeit fehlen zu lassen. Und zu guter Letzt erfüllt dieser Beitrag perfekt die Aufgabenstellung des Wettbewerbs: Kinder dazu anzuhalten, gesunde Nahrung auf eine interessante und vergnügliche Art und Weise zu sich zu nehmen. Mit einem Wort: Diese Verpackung ist produktionsreif und besitzt ein großes Marktpotenzial."

Der Beitrag"Fruit Glasses" von Viktoriia Schmidt und Arthur Schmidt wurde von der Jury folgendermaßen kommentiert: "Die Jurymitglieder kamen einstimmig zu der Entscheidung: Dies ist ein deutlicher Gewinner, der die von der Jury angelegten Kriterien in nahezu jedem Punkt perfekt erfüllt. Wir haben es hier mit einem gut ausgeführten, einfachen Design zu tun, das Adaptierbarkeit und Skalierbarkeit begünstigt und auch für seine Produktionsreife die höchste Punktzahl verdient. Dieser Beitrag bestätigt wieder einmal die Erkenntnis, dass die einfachsten Ideen oft die besten sind, wie sich bei den prämiierten Beiträgen durchweg gezeigt hat. Darüber hinaus hat er die Wettbewerbsaufgabe konsequent gelöst - er ist witzig, interessant und fördert eine gesunde Ernährungsweise."

Die anderen Preisträger

In der Kategorie Profis des Recreate Packaging 2018 ging der zweite Preis an den Beitrag "Snack+Break" von Denise Aimar, Valentina Rizzo, Antonella Zeverino und Chiara Borghi aus Italien. Den dritten Preis erhielten Karolina Lademann und Tomasz Zakowski aus Polen für ihren Beitrag "Bacaly Snake".

In der Kategorie Studierende ging der zweite Preis an den Beitrag "Waky-Up Muesli" von Natalia Debicka, Kunstakademie Gdansk, Polen, und der dritte Preis an den Beitrag "Animeals" von Oskar Hilario und Simon Essnert, Fachhochschule Nackademin, Schweden. Angesichts der hohen Qualität der studentischen Beiträge entschied sich die Jury dafür, drei Ehrenerwähnungen zu vergeben. Diese gingen an "Magic animal packaging" von Sophia Scherer und Lisa Scherer, Hochschule der Medien, Universität Stuttgart, an "Ploffie" von Martin Wunner, Kim So Hyeon und Nguyet Nguyen, ebenfalls Hochschule der Medien, sowie an "Save The Trip" von Marie Falk, Brobygrafiska, Schweden.

Über den Publikumspreis stimmten auf der Website des Wettbewerbs nahezu 15 000 Teilnehmer ab. Die meisten Stimmen erhielt der Beitrag "Smart Snack" von Klaudia Rajca und Martyna Matuszkiewicz, Studentinnen an der Wirtschaftsuniversität Poznan, Polen. Außerdem wählte eine Kinderjury unter den Finalisten als ihren Lieblingsbeitrag "Waky-Up Muesli" von Natalia Debicka, Polen.

Die Jury von Recreate Packaging 2018

Als Jury des Designwettbewerbs Recreate Packaging 2018 fungierte ein Expertenteam, dem angesehene Vertreter der Lebensmittel-, Verpackungs- und Designbranche angehörten:

Stefan Casey, Packaging Innovation Lead, Nestlé
Ali Kaylan, Head of Global Marketing, SIG Combibloc
Sally Voltaire, Küchenchefin, Buchautorin und Besitzerin des Stockholmer Restaurants Sally Voltaire & Systrar
Renne Angelvuo, Präsident der European Packaging Design Association (EPDA)
Antoine Leuenberger, Regionaleinkäufer, Danone
Annica Bresky, Leiterin der Stora Enso-Division Consumer Board und Juryvorsitzende

Alle prämiierten Wettbewerbsbeiträge sind auf der Website www.recreatepackaging.com zu besichtigen.

Über uns

Als Teil der Biowirtschaft zählt Stora Enso weltweit zu den führenden Anbietern nachhaltiger Lösungen für die Bereiche Verpackung, Biomaterialien, Holzbau und Papier. Wir sind der festen Überzeugung, dass alles, was heute noch aus Materialien auf fossiler Basis hergestellt wird, morgen aus Holz hergestellt werden kann. Stora Enso beschäftigt rund 26 000 Mitarbeiter/innen in mehr als 30 Ländern. Im Jahr 2017 erwirtschaftete Stora Enso einen Umsatz von 10 Milliarden EUR und ein operatives Betriebsergebnis (EBIT) von 1 Milliarde EUR.

Fotos herunterladen unter https://storaenso.emmi.fi/l/k6dZLPVgmt-9

Weitere Informationen

Sanna Heiskanen, Marketing Communications Manager, Stora Enso, Division Consumer Board,
Tel. +358 40 773 9373, E-Mail sanna.heiskanen@storaenso.com

renewablepackaging.storaenso.com

storaenso.com

Anhang