stock3 AG: Rund 2,1 Mio. Trades in 2022 über brokerize-Schnittstelle – Anstieg um 19 % im Vorjahresvergleich

EQS-News: stock3 AG / Schlagwort(e): Sonstiges
stock3 AG: Rund 2,1 Mio. Trades in 2022 über brokerize-Schnittstelle – Anstieg um 19 % im Vorjahresvergleich
19.01.2023 / 10:16 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Corporate News

stock3 AG: Rund 2,1 Mio. Trades in 2022 über brokerize-Schnittstelle – Anstieg um 19 % im Vorjahresvergleich

  • Durchschnittlich rund 175.000 Transaktionen pro Monat über stock3 in 2022

  • Tradezahlen in Q4/2022 rund -13 % zum Vorjahreszeitraum

  • Erfolgreiche Anbindung erster externer Partner für Q1/2023 erwartet

München, 19.01.2023 – Die stock3 AG (ISIN: DE000A0S9QZ8) blickt auf ein insgesamt starkes Jahr im Bereich Trading zurück. Über die Schnittstelle ihrer 100 %-Tochter brokerize GmbH, die stock3 aktuell noch exklusiv nutzt, wurden im Jahr 2022 rund 2,1 Mio. Trades getätigt. Im Jahr 2021 waren es noch rund 1,8 Mio. Lagen die über stock3 platzierten und ausgeführten Wertpapiertransaktionen nach einem außerordentlich erfolgreichen Start in Q1/2022 auch in Q2 und Q3 im Vergleich zu den Vorjahreszeiträumen jeweils im Plus, war in Q4/2022 ein Rückgang um rund 13 % zu verzeichnen (-17 % gegenüber dem Vorquartal). Obwohl sich der Münchner Mittelständler dem aktuellen Markttrend damit nicht länger vollständig entziehen konnte, zeigen auch die Q4-Zahlen im Gesamtmarktvergleich noch immer eine überdurchschnittliche Performance.

„Die Aktivität der Privatanleger in Deutschland hat im vierten Quartal weiter abgenommen. Die Handelsumsätze an den deutschen Börsen sind im Vorjahresvergleich teilweise um bis zu knapp 50 % eingebrochen“, weiß Robert Abend, Vorstand der stock3 AG. „Dank unserer sehr erfahrenen und gut ausgebildeten Nutzerschaft, die auch in schwierigen Zeiten aktiv am Markt bleibt, konnten wir dem allgemeinen Trend lange sehr gut standhalten und sind zuversichtlich, dass die Zahlen bei uns auch schneller wieder steigen werden als in der Gesamtbranche.“

Darüber hinaus dürfte die Mitte 2022 getroffene strategische Entscheidung, die bis dahin exklusiv auf der eigenen Finanzmarktanalyse- und Tradingplattform integrierte Multi-Brokerage-Schnittstelle künftig auch anderen Anbietern als Trading-as-a-Service-Angebot zur Verfügung zu stellen, mittelfristig zu steigenden Tradezahlen beitragen. Noch in Q1/2023 werden mit onvista und der Goldesel Trading & Investing Community die ersten externen Partner an die brokerize-Schnittstelle angebunden. Details weiterer Partnerschaften befinden sich bereits in der Ausarbeitung.

 

Über die stock3 AG

Der Münchner „FinTech“-Vorreiter wurde im Jahr 2000 als BörseGo gegründet und bietet Privat- und Geschäftskunden IT-Lösungen und redaktionelle Inhalte. Seine beiden erfolgreich etablierten Börsen- und Tradingportale GodmodeTrader und Guidants vereint das Unternehmen seit Herbst 2022 auf einer Webplattform: stock3 (www.stock3.com). Die Vision: die Homebase für anspruchsvolle Trader und Anleger zu schaffen. Im März 2022 ging das Unternehmen selbst an die Börse. Die Aktien mit der ISIN DE000A0S9QZ8 sind im Qualitätssegment m:access der Börse München gelistet und unter anderem auch auf Xetra handelbar. Mehr unter https://inside.stock3.com

 

IR- & Presse-Kontakt

stock3 AG

Luisa Schillinger

luisa.schillinger@stock3.com

 


19.01.2023 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

stock3 AG

Balanstraße 73 / Haus 11

81541 München

Deutschland

Telefon:

+49 (0)89 76 73 69-123

Fax:

+49 (0)89 767369-290

E-Mail:

kundenservice@stock3.com

Internet:

www.stock3.com

ISIN:

DE000A0S9QZ8

WKN:

A0S9QZ

Börsen:

Freiverkehr in München (m:access)

EQS News ID:

1539093


 

Ende der Mitteilung

EQS News-Service

show this
show this