Wer stirbt an Corona? : Das zeigen Daten aus Italien und Deutschland

Das neue Coronavirus macht sich weiter in Deutschland breit. Auch die Fallzahlen steigen rasant an – rund 1000 neue Fälle werden täglich bekannt. Im Vergleich ist die Zahl der Toten in Deutschland jedoch noch relativ gering. Doch wer stirbt eigentlich am Coronavirus? 

45 Todesfälle durch das neuartige Coronavirus sind in Deutschland bekannt (coronavirus.jetzt; Stand: 20. März, 6 Uhr). Die Zahl der Todesfälle ist im Vergleich zu anderen Ländern aktuell sehr gering. In China beispielsweise stieg die Zahl der Toten Anfang des Jahres innerhalb weniger Wochen von rund zwölf auf über 2000 Fälle an. Doch wer ist besonders betroffen?

Nach Informationen von „zeit.de“ sterben überwiegend Männer an dem Virus. Unter den zwischenzeitlich 33 Gestorbenen in Deutschland waren rund 21 Männer und 12 Frauen. Auch das Alter ist entscheidend, wie die Zahlen belegen: Der jüngste Patient, der an dem Virus starb war 67, der älteste 94. Doch nicht nur das Alter spielt...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo