1 / 6

Die Rückseite

Wir beginnen auf der Rückseite des Hauses. Denn das ist der Ort, wo sich im Rahmen des Umbaus einiges getan hat. Wie wir sehen können, haben die Architekten die Rückwand des Hauses etwas nach vorne Richtung Garten gezogen, um im Inneren mehr Platz für den offenen Wohnraum zu schaffen. Während Teile der alten Fassade in Backstein erhalten geblieben sind, erstrahlen die neuen Komponenten in weißem Putz. Riesige Schiebetüren aus Glas sorgen für eine uneingeschränkten Ausblick vom Wohnraum in den weitläufigen Garten. Praktischer Effekt der Erweiterung: Durch die vorgezogene Wand und das damit verbundene Flachdach konnte im ersten Stock ein moderner Balkon mit Glasgeländer geschaffen werden, der vom Elternschlafzimmer betreten werden kann.

Ein großer Terrassenbereich mit Grillplatz sorgt im Sommer für viel Platz zum Entspannen, Essen und Spielen. Über wenige Treppen geht es weiter in den länglichen Garten, an dessen Ende sich ein Pool befindet. Nobel? Zugegeben: Ja. Aber Schwimmteiche und Pools sind heute deutlich einfacher in den Garten zu integrieren. Aber seht selbst!

Credits: homify / Model Projects Ltd

Stilechte Verwandlung eines Familienhauses im englischen Surrey

Als sich eine junge Familie mit Kindern an die Experten vom Architekturbüro Model Projects wandte, lautete der Auftrag wie folgt: Die Hausherren verfolgen das Ziel, das bestehende Gebäude mit ihrem persönlichen Charakter auszustatten und diesen in der Architektur und Raumausstattung sichtbar zu machen – wenn notwendig im Rahmen eines kompletten Hausumbaus. Die Architekten packten das Projekt beim Schopf und modernisierten das bestehende Einfamilienhaus in der Grafschaft Surrey in Südengland. Am Ende ist ein Familienhaus dabei herausgekommen, das in seinem ursprünglichen Charakter tatsächlich erhalten geblieben ist, aber einen großen Wohnraum für das tägliche Leben hinzugewonnen hat – integrierte Küche und einen Zugang zum hinteren Gartenteil inklusive. Wir werfen einen gemeinsamen Blick auf das Haus.