STICHWORT: 100 Tage Ukraine-Krieg in Zahlen der UN

GENF (dpa-AFX) - Vor 100 Tagen hat Russland seinen Angriff auf die Ukraine begonnen. Die Folgen des Krieges betreffen nicht nur Millionen Menschen in der Ukraine, sondern potenziell auch mehr als eine Milliarde in anderen Regionen, wie am Freitag vorgelegte Daten und Prognosen der Vereinten Nationen zeigen.

Bevölkerung in der Ukraine:

- Mindestens 15,7 Millionen Menschen im Land brauchen dringend humanitäre Hilfe und Schutz.

- Fast 14 Millionen Menschen sind innerhalb des Landes oder ins Ausland geflohen. Vor dem Krieg hatte die Ukraine etwa 42 Millionen Einwohner.

- Bislang sind 4169 tote und 4982 verletzte Zivilisten von UN-Experten bestätigt worden. Das UN-Menschenrechtsbüro geht davon aus, dass die tatsächliche Zahl beträchtlich höher liegt.

Kinder:

- Mindestens 268 Kinder sind in diesem Konflikt getötet worden, 423 wurden verletzt.

- Der Schulunterricht von mehr als 5 Millionen Kindern wurde ausgesetzt.

Gesundheitswesen:

- Mehr als 260 Gesundheitseinrichtungen sind angegriffen worden.

- Dabei starben mindestens 76 Menschen, 59 wurden verletzt.

Wirtschaft:

- Die ukrainische Wirtschaft wird dieses Jahr voraussichtlich um bis zu 45 Prozent schrumpfen.

- Mehr als die Hälfte aller Klein- und Mittelbetriebe sind nicht mehr in Betrieb. 20 Prozent der Großfirmen liegen ebenfalls still.

Globale Folgen:

- Etwa 1,4 Milliarden Menschen könnten von Nahrungsmittelknappheit betroffen sein, wenn ukrainische Getreideexporte und russische Düngerlieferungen weiter ausbleiben.

- Wenn die Handelsrouten über das Schwarze Meer blockiert bleiben, drohen "Hunger, Destabilisierung und Massenmigration auf der ganzen Welt" sagte Amin Awad, der UN-Krisenkoordinator für die Ukraine.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.