Steve McManaman rät Haaland von vorzeitigem BVB-Abgang ab: "Sollte nicht direkt zu Real Madrid gehen"

Der ehemalige englische Nationalspieler Steve McManaman hat BVB-Juwel Erling Haaland von einem vorzeitigen Abgang abgeraten. Der Norweger ist derzeit durch seine Auftritte bei Red Bull Salzburg und Borussia Dortmund einer der heißesten Kandidaten bei den europäischen Top-Klubs. McManaman sieht Haaland beim BVB aktuell jedoch gut aufgehoben.

"Sowohl Real Madrid als auch Barcelona wollen wieder anfangen und ein paar neue Spieler holen, weil beide in diesem Jahr enttäuschende Spielzeiten hatten. Deshalb werden sie ihre Kader umkrempeln“, schrieb der ehemalige Real-Akteur auf Horseracing.net.

Ex-Real-Spieler Steve McManaman: "Haaland sollte erst wechseln, wenn er erfahrener ist"

"Trotzdem glaube ich nicht, dass Sadio Mane oder Mohamed Salah zu Real Madrid oder Barcelona gehen“, führte McManaman aus und erklärte in Bezug auf Haaland:  "Es ist definitiv zu früh für ihn, zu gehen, weil er glücklich zu sein scheint und vor allem regelmäßig spielt und Tore schießt."

"Er sollte wechseln, wenn er erfahrener ist, nachdem er ungefähr 200 Spiele für Dortmund und 20 bis 30 Spiele in der Champions League gespielt hat – und nicht vorzeitig von Bord gehen und sofort Real Madrid ansteuern", schrieb der 48-Jährige weiter.

Steve McManaman: "Habe gehört, dass Real Madrid an Kylian Mbappe interessiert ist"

Als mahnendes Beispiel nennt McManaman dabei einen ehemaligen Frankfurter: "Sie haben gesehen, was mit Luka Jovic in dieser Saison passiert ist. Er hat nach einer wundervollen Saison in Deutschland bei Real Madrid kaum einen Ball berührt."

Zudem haben die Königlichen laut McManaman ein Auge auf einen anderen Stürmer geworfen. "Ich habe gehört, dass Real Madrid stattdessen an Kylian Mbappe interessiert ist“, verriet der zweimalige Champions-League-Sieger.

Erst im Winter wechselte Haaland für 20 Millionen Euro von Salzburg zu Borussia Dortmund und feierte dort einen bemerkenswerten Einstand. In elf Auftritten für den BVB gelangen Haaland bereits zwölf Treffer.