Steve McManaman über möglichen Ronaldo-Transfer zu Juventus: "Vielleicht hat Real Cristianos Äußerungen satt"

Zieht es Real Madrids Superstar Cristiano Ronaldo wirklich zu Juventus Turin? Real-Legende McManaman betreibt Ursachenforschung.

Steve McManaman, ehemaliger Spieler von Champions-League-Sieger Real Madrid, begründet den möglichen Transfer von Weltfußballer Cristiano Ronaldo zum Serie-A-Meister Juventus Turin damit, dass die Königlichen von den Wechselaussagen des Portugiesen die Nase voll haben.

Im Gespräch mit ESPN FC sagte der Engländer: "Vielleicht hat Real Cristianos Äußerungen allmählich satt. Das zu sagen, was er nach dem Champions-League-Finale von sich gegeben hat, ist falsch. Das kommt so rüber, als wäre ihm sein Team egal." Nach dem Endspiel gegen Liverpool hatte Ronaldo verkündet, dass er eine schöne Zeit in Madrid gehabt habe und damit indirekt seinen Abgang angekündigt.

McManaman sieht Kaderumbruch bei Juve kommen

Zudem ist der zweimalige Königsklassen-Sieger erstaunt über die Offerte der Bianconeri. "Ich finde es bewundernswert, dass Juventus die Möglichkeiten für solch einen Deal hat und ihm das zahlen kann, was er verlangt", sagte er.

Gleichzeitig sieht McManaman bei Juve einen Kaderumbruch bevorstehen. "Khedira hatte eine schwache WM, bei Higuain und Alex Sandro laufen Gespräche. Wenn sie gehen, dann müssen sie sehr viel Geld in die Hand nehmen, um das Team neu aufzubauen", meinte der Engländer. "Mit Cristiano und seinem Gehalt wird es interessant, Juventus nächste Saison zu beobachten", fügte er an.