Sterbefälle im Oktober deutlich über Mittelwert der Vorjahre

Auch im Oktober ist die Zahl der Sterbefälle in Deutschland deutlich höher gewesen als in den Vorjahren. Im vergangenen Monat starben 92.954 Menschen, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mitteilte. Das waren 14.560 beziehungsweise 19 Prozent mehr als im Schnitt des Monats Oktober der Jahre 2018 bis 2021.

Die Covid-19-Todesfälle, die Mitte Oktober ein zwischenzeitliches Maximum erreichten, können den Unterschied zu den Vorjahren laut Statistikbehörde nur zum Teil erklären. Die Alterung der Bevölkerung wirke sich dabei nur geringfügig aus. In welchem Ausmaß weitere Faktoren zu den erhöhten Zahlen im Oktober beigetragen hätten, lasse sich derzeit nicht einschätzen.

Die beim Robert-Koch-Institut gemeldeten Covid-19-Todesfälle liegen bis einschließlich der 42. Kalenderwoche vom 17. bis zum 23. Oktober vor - bislang wurden in jener Woche 939 Sterbefälle registriert. Im Vergleich zur Vorwoche sank die Zahl der Corona-Todesfälle damit erstmals seit Anfang September wieder leicht, dennoch ist das Niveau deutlich höher als noch im September.

hex/cfm