Stella McCartney schwört auf ihre Mode

redaktion@spot-on-news.de (avb/spot)
Die Designerin Stella McCartney entwirft tier- und umweltfreundliche Mode. Auch privat lebt sie vegan. Darum wird es schnell problematisch, wenn sie sich einkleidet - und bleibt am Ende beim eigenen Label.

Stella McCartney (45) hat sich in der Modebranche mit ihrem gleichnamigen Label schon lange einen Namen gemacht. Nicht zuletzt, weil sie sich als eine High-Fashion-Designerin seit Jahren mit Nachhaltigkeit befasst, auf Pelz und Leder verzichtet und sich für die Forschung an nachhaltigen Materialien einsetzt. Im Interview mit der "Vogue" erklärte die Tochter von Paul McCartney (75, "Let It Be"): "Ich versuche immer, etwas zu entwerfen, das zeitlos ist, auf das Frauen immer wieder zurückgreifen wollen." So bleibt das Kleidungsstück langlebig und muss nicht nach dem Fashiontrend weggeschmissen werden.

Dass McCartney mit ihrem Leitmotto des Tier- und Umweltschutzes bisher noch in der Minderheit ist, zeigt sich auch bei ihrer eigenen Kleiderwahl: "Ich bin wahrscheinlich die schwierigste und kritischste Kundin der Welt. Und am Ende trage ich doch fast ausschließlich meine eigenen Kollektionen." Wer McCartney also zu seinen Kunden zählen möchte, muss sich erst einmal ein Vorbild an ihr nehmen.

Foto(s): Shutterstock/GRIGORY GALANTNYY