Steinmeier zu Besuch in Estland eingetroffen

ÄMARI (dpa-AFX) -Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ist am Mittwoch zu einem Besuch in Estland eingetroffen. Auf der Luftwaffenbasis Ämari will er sich über den Einsatz der deutschen Luftwaffe zur Überwachung und zum Schutz des Luftraums über dem Baltikum informieren.

Am 6. März haben die deutsche und die britische Luftwaffe gemeinsam das sogenannten Air Policing Baltikum übernommen. Sie fliegen nun gemischte Einsätze. Das heißt: Eine sogenannte Alarmrotte, die startet, wenn sich unbekannte Flugzeuge ohne Transpondersignal oder Funkkontakt dem baltischen Luftraum nähern, besteht aus je einem deutschen und einem britischen Eurofighter.

Deutschland beteiligt sich bereits seit längerem an der Luftraumüberwachung im Baltikum. Nach Angaben der Luftwaffe stiegen deutsche Eurofighter dabei seit August vergangenen Jahres zu 27 Alarmstarts auf und identifizierten russische Militärmaschinen über der Ostsee. Derzeit sind in Estland rund 180 deutsche Soldatinnen und Soldaten sowie drei Kampfjets vom Typ Eurofighter stationiert.

Steinmeier will später in der Hauptstadt Tallinn mit dem Präsidenten des EU- und Nato-Partners, Alar Karis, zusammentreffen. Der früheren Präsidentin Kersti Kaljulaid wird er das Bundesverdienstkreuz verleihen. Zum Abschluss des Besuchs ist an diesem Donnerstag noch ein Frühstück mit Ministerpräsidentin Kaja Kallas geplant. Sie gilt als eine der entschiedensten Unterstützerinnen der Ukraine in Europa.