Steffi Graf: Das sagt sie zur zweiten Hochzeit

·Lesedauer: 2 Min.

Zwischen Steffi Graf (52) und Andre Agassi (51) stimmt es einfach. Das Tennis-Traumpaar feiert am Freitag (22. Oktober) seinen 20. Hochzeitstag. Skandale? Fehlanzeige. Auch im Lockdown raufte man sich zusammen, statt sich gegenseitig auf die Nerven zu gehen.

Der Lockdown war ein Segen

"Das liegt uns in der Familie auch so was von fern", versicherte Steffi im Gespräch mit 'Gala'. Im Gegensatz zu vielen anderen freuten sie und Andre sich sogar über die unerwartete Zwangspause im Kreis der Familie: "Eigentlich wollte unser Sohn Jaden mit dem College beginnen, das ging dann leider nicht. So hatten wir beide Kinder noch ein bisschen länger bei uns. Das haben wir als Eltern natürlich sehr genossen." Natürlich habe es auch mal Reibereien gegeben, doch die wurden zwischen den Eltern und Jaden Gil (19) und Jaz Elle (18) offen ausdiskutiert.

Steffi Graf freut sich auf "einen netten Abend"

Und was sagt Steffi Graf zu den Gerüchten, sie und Andre Agassi wollten anlässlich ihres 20. Hochzeitstages noch einmal ihren Eheschwur ablegen? Das sind offenbar in der Tat nichts als Gerüchte, denn die Sportlerin erklärte: "Bei uns in der Familie werden Geburtstage oder andere größere Tage nicht so hoch gehängt. Wir versuchen einfach, aus jedem Tag etwas Besonderes zu machen. Aber sicherlich werden mein Mann und ich einen sehr netten Abend miteinander verbringen und dabei auch die Jahre ein bisschen Revue passieren lassen."

Eins ist klar: Auch nach zwei Jahrzehnten sind beide noch immer glücklich und wissen, was sie aneinander haben. Vor wenigen Jahren sagte Andre Agassi in einem Interview mit 'Gala' bezeichnend über die Gräfin: "Sie hat das Beste aus mir herausgeholt."

Von Liebes-Chaos wie beim Tennis-Kollegen Boris Becker (53) also keine Spur. Da gönnt man Steffi Graf ihren netten Abend mit ihrem Mann — auf die nächsten 20 Jahre!

Bild: R4040/picture-alliance/Cover Images

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.