Steffen Henssler: "Meine Töchter haben leider viel von mir"

redaktion@spot-on-news.de (hom/spot)
Steffen Henssler spricht nicht viel über sein Privatleben. Doch in einem aktuellen Interview gibt er seltene Einblicke in sein Leben mit zwei Töchtern von zwei unterschiedlichen Müttern.

Sein Privatleben hält Steffen Henssler (45, "Meerjungfrauen kocht man nicht") so gut es geht aus der Öffentlichkeit. Doch in der aktuellen Ausgabe des "stern" spricht er erstaunlich ausführlich über seine beiden neun und zehn Jahre alten Töchter, die er aus zwei ehemaligen Partnerschaften hat. "Ist manchmal so im Leben", sagt er dazu. Er verbringe viel Zeit mit ihnen. "Das lasse ich mir nicht nehmen. Die beiden sind auch extrem lustig. Starke Charaktere. Ich finde Vater von zwei Töchtern zu sein - mehr geht nicht. Absolut klasse", schwärmt Henssler.

In der Erziehung sei er "sehr locker". Er lasse "viel durchgehen. Und ich rede so mit den beiden, wie ich auch sonst rede", so der TV-Koch. "Da hätte ich vielleicht einen Hauch vorsichtiger sein sollen. Die hauen Sprüche raus, da fällt einem nix mehr ein. Ich frage mich, wie das erst in der Pubertät werden soll." Seine Töchter hätten viel von ihm, sagt Henssler und ergänzt: "Ich muss fast 'leider' sagen." Denn bei Brettspielen beispielsweise "müsse er alles geben, um zu gewinnen. Und sehr aufpassen. Sonst ziehen die mich übern Tisch."

Wie sein Verhältnis zu den Müttern seiner Töchter ist, verrät Henssler nicht. Aber er sagt, dass er seit ein paar Jahren "sehr glücklich" vergeben ist.

Foto(s): imago/APress