Stefanie Giesinger hat die OP überstanden

Sorge um Stefanie Giesinger: Die einstige “Germany’s next Topmodel”-Siegerin liegt wieder im Krankenhaus. Diesmal musste sie sich sogar einer Operation unterziehen. Dass sie diese gut überstanden hat, ließ sie nun ihre über drei Millionen Instagram-Follower wissen.

Stefanie Giesinger leidet unter dem seltenen Kartagener-Syndrom. (Bild-Copyright: AEDT/WENN.com)

“Die Krankenhaus-Reise geht weiter. Ich werde morgen wegen meiner Malrotation eine Operation haben”, das teilte Stefanie Giesinger ihren Fans vor wenigen Tagen in einer Insta-Story mit.

Auf der Fotoplattform lässt die 21-Jährige ihre Follower stets an ihrem Leben teilhaben. Und so verkündet das Model ihnen am Freitag auch, dass es den Eingriff gut überstanden hat.

“Lange Rede, kurzer Sinn: Ich habe die OP überstanden”,

schreibt Stefanie Giesinger sichtlich glücklich zu einem Schnappschuss und einem kurzen Clip.

Klinikaufenthalte sind bei Stefanie Giesinger keine Seltenheit: Seit seiner Geburt leidet das Model unter dem sogenannten Kartagener-Syndrom. Hierbei handelt es sich um eine Erbkrankheit, bei der die Organe seitenverkehrt im Körper liegen.

Zuletzt kam Stefanie Giesinger im Dezember 2017 ins Krankenhaus. Auch damals berichtete die Model-Entdeckung von Heidi Klum auf Instagram aus der Klinik. Aus ihrer Krankheit macht sie kein Geheimnis und schreckt auch nicht davor zurück, die Schattenseiten ihres Lebens fotografisch festzuhalten.

Dafür bekommt sie viel Zuspruch von ihren Fans. So schreibt eine Userin beispielsweise in den Kommentaren: “Du bist toll und so stark. Danke, dass du immer eine Inspiration für mich bist.”

Lebensnotwendige OP für Stefanie Giesinger: Was ist das Kartagener-Syndrom?