WWE: Neue Undertaker-Andeutung vor WrestleMania

Martin Hoffmann
Der Undertaker (r., mit Ehefrau Michelle) sendet John Cena nur via Instagram Lebenszeichen

Die Wrestling-Liga WWE hat das Verwirrspiel um die Rückkehr des Undertaker tatsächlich auf die Spitze getrieben: Das Vorprogramm für ihre größte Show des Jahres ist beendet - und wenige Tage vor WrestleMania 34 gibt es noch immer keine offizielle Bestätigung für das potenziell größte Match.

Auch bei der "Go Home Show" von Monday Night RAW vor WrestleMania tauchte der Undertaker nicht auf, gab keinerlei Lebenszeichen und keine Antwort auf die an ihn gerichtete Herausforderung seines Rivalen John Cena.

Inzwischen allerdings hat WWE ein deutliches Signal gesendet, dass das letzte Wort in dieser Sache noch nicht gesprochen ist.


WWE veröffentlicht vielsagenden Online-Text

Auf ihrer offiziellen Homepage veröffentlichte die Liga einen Artikel, der sich damit beschäftigt, was Superstar Cena nun stattdessen bei WrestleMania machen wird.

Der im Story-Modus gehaltene Text nennt diverse Möglichkeiten - einen Eingriff in ein anderes Match, einen Auftritt als Gastkommentator -, ehe er am Schluss die Frage stellt: "Oder ist da doch eine Chance, dass das Match zwischen John Cena und dem Undertaker noch stattfinden könnte?"

Eine Frage, die sich selbst beantwortet, wenn einem die Hintergründe der Story bekannt sind.


Undertaker vor wohl letztem Comeback

Zwar schien für den mittlerweile 53 Jahre alte Undertaker (bürgerlich: Mark Calaway) nach der WrestleMania-Niederlage im vergangenen Jahr gegen Roman Reigns wegen eines schweren Hüftschadens endgültig Schluss zu sein.

Inzwischen aber hat sich die Lage geändert: Übereinstimmenden Berichten aller relevanten US-Fachmedien zufolge ist das Match zwischen Cena und dem Undertaker seit längerer Zeit fest vereinbart.

Der Undertaker ist fit für seinen potenziell nun wirklich letzten Kampf, allem Anschein nach auch in besserem Zustand als im Vorjahr.

Warum WWE es dann trotzdem nicht verkündet? Weil die Liga - und das ist das eigentlich Bemerkenswerte - es schlicht nicht für nötig hält.

Daniel Bryan gab WrestleMania großen Schub

Mit dem Wrestling-Debüt der früheren UFC-Queen Ronda Rousey, der Ring-Rückkehr von Daniel Bryan und den Titelmatches Brock Lesnar vs. Roman Reigns und AJ Styles vs. Shinsuke Nakamura hat WWE eine vollgepackte Match-Card beisammen, die auch ohne das Cena-Taker-Match funktionieren würde.

Die TV-Quoten und zahlreiche weitere Geschäftsindikatoren zogen in den vergangenen Wochen an, wie immer vor WrestleMania - auch ohne aktives Zutun des "Deadman". Die Ankündigung des Bryan-Comebacks im März hat den Ticketverkäufen den letzten großen Schub gebracht. Fast alle der rund 75.000 (teuren) Karten sind vergeben.

Unter diesen Umständen sieht WWE sich in der luxuriösen Position, sich einen so noch nie dagewesenen Drehbuch-Kniff zu erlauben: das große Undertaker-Match ohne den Undertaker aufzubauen.


John Cena provoziert bei Instagram

Die Abwesenheit des "Phenom" wurde von den Autoren als dramaturgisches Element genutzt: In der Story war das mögliche Match mit dem Undertaker die letzte Chance für Cena, ein großes Match bei WrestleMania zu bestreiten - und die Legende trieb Cena in den Wahnsinn, indem sie auf dessen immer respektlosere Herausforderungen schlicht nicht reagierte.

Stattdessen ging der Undertaker kommentarlos seinem privaten Alltag nach, den seine Gattin Michelle McCool bei Instagram dokumentiert.


Cena wiederum füllt seinen Account - den er normalerweise nur für zusammenhanglosen Anarcho-Humor nutzt - ebenfalls mit kreativen Provokationen in Richtung des Deadman. Unter anderem postete er peinliche alte Throwback-Fotos aus den Achtzigern und frühen Neunzigern, bevor Callaway zum Undertaker wurde.


Die Spannung, ob und in welcher Form der Undertaker am Sonntag auftauchen wird, wurde auch so hochgehalten. Unter anderem schürte Cena auch Spekulationen, ob der Undertaker ohne seinen mystischen Deadman-Charakter antreten wird, sondern wieder in seiner 2004 beerdigten Biker-Rolle als "American Bad Ass".

Die endgültige Antwort auf diese und alle anderen Fragen wird es am Sonntag geben.