Was steckt eigentlich hinter dem 990-%-Kursanstieg der Gamestop-Aktie?

Christof Welzel, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.

Wie verrückt die Börse manchmal sein kann, zeigt aktuell einmal wieder das Beispiel der Gamestop (WKN: A0HGDX)-Aktie. Lag sie am 14.01.2021 noch bei 27,70 Euro, steht sie heute (27.01.2021) bei 302,00 Euro. Diese Bewegung bedeutet beinahe eine Verelffachung innerhalb weniger Tage oder ein Kursplus von 990 %.

Doch was steckt dahinter und welche Lehren können wir daraus ziehen?

Niemals auf fallende Kurse setzen

Gamestop galt als Insolvenzkandidat. Dementsprechend hatten sich viele Hedgefonds gegen das Unternehmen positioniert und verkauften die Aktie leer. Sie setzten also auf fallende Kurse, was einer der größten Fehler ist, den Anleger an der Börse begehen können. Im März 2020 stand Gamestop sogar schon einmal bei nur noch 2,63 Euro.

Heute können diese Anleger froh sein, wenn sie sich nicht finanziell komplett ruiniert haben, denn Stop-Loss-Orders werden bei einem extremen Kurssprung kaum greifen. Warren Buffett und Charlie Munger warnten bereits seit langer Zeit, Aktien niemals leer zu verkaufen, und rieten davon ab. Wie so oft hat niemand auf sie gehört.

Value Investoren, die auf einen Turnaround setzten, sind hingegen die großen Gewinner. Die erste Erkenntnis und Lehre lautet also: Niemals auf fallende Aktienkurse setzen.

Pandemie führte zu einer Wende

In der zweiten Jahreshälfte 2020 veröffentlichte Gamestop eine neue Spielkonsole. Zudem müssen seit 2020 aufgrund der Coronavirus-Pandemie viele Menschen ihren Alltag zu Hause gestalten. Die Spielebranche verzeichnete infolgedessen einen starken Umsatzzuwachs.

Auch Gamestop profitierte und konnte zuletzt wieder operativ Gewinne schreiben. Bis Jahresende 2020 stieg die Aktie deshalb bereits auf 15,90 Euro.

Irrationale Übertreibung

Doch der letzte extreme Kursanstieg hat wahrscheinlich wenig mit der fundamentalen Entwicklung zu tun, was uns zu Erkenntnis Nummer zwei bringt: Der Markt ist nicht immer rational oder gar vernünftig. Im Gegenteil: Meist wird er irrational getrieben. Value Investoren können diese extremen Abweichungen vom Fundamentaltrend nutzen.

Vermutungen legen nahe, dass sich Anleger aus dem Reddit-Forum absprachen und gemeinsam den Aktienkurs innerhalb weniger Tage zu einer Verzehnfachung trieben. Das Forum zählt über zwei Mio. Mitglieder. Einige Posts empfehlen den Mitgliedern, die Aktie bis 1.000 US-Dollar, andere sogar bis 5.000 US-Dollar weiter zu halten. Über die Mitteilungen wird zudem deutlich, dass es das Forum auf Hedgefonds abgesehen hat, die bei Gamestop und anderen Aktien auf fallende Kurse gesetzt hatten.

Die Gründe dafür sind noch unklar. Denkbar ist jedoch, dass es sich um eine illegale Kursmanipulation handelt, die von den Behörden untersucht werden wird. Anleger sollten dieser Übertreibung keinen Glauben schenken. Wahrscheinlich wird die Gamestop-Aktie schon bald wieder in sich zusammenbrechen. Das Unternehmen verkauft seine Spiele in Geschäften. Der Trend geht jedoch zum Onlinekauf. Es gibt also viel bessere Unternehmen innerhalb des Sektors.

The post Was steckt eigentlich hinter dem 990-%-Kursanstieg der Gamestop-Aktie? appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Christof Welzel besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021