Statista: So viel geben die Deutschen im internationalen Vergleich für Unterhaltungselektronik aus

Matthias Olschewski
Statista: So viel geben die Deutschen im internationalen Vergleich für Unterhaltungselektronik aus

Unterhaltungselektronik ist ein weites Feld, für das viele Menschen gerne eine ganze Stange Geld ausgeben. Dazu zählen Handys genauso wie Laptops, Sprachassistenten oder Spielkonsolen.

Einer Grafik der Statistikwebseite Statista zeigt, dass Deutsche durchschnittlich etwa 361 Euro im Jahr für Consumer Electronics ausgegeben. Davon gehen 40 Prozent in den Bereich Telekommunikation, so eine Schätzung des Statista Consumer Market Outlooks.

Andere Länder, andere Präferenzen

Der deutsche Branchenumsatz liegt mit 29 Milliarden Euro auf Platz zwei, direkt hinter den USA. Der Statista-Bericht umfasst insgesamt 29 Länder. In Europa geben die Niederländer mit 397 Euro pro Kopf statistisch gesehen das meiste Geld für Unterhaltungselektronik aus, Großbritannien liegt mit 381 Euro pro Kopf knapp dahinter. Erst auf Platz vier, hinter Frankreich, ist Deutschland zu finden und liegt damit unter anderem vor Italien Österreich, Spanien und Dänemark.

In der Grafik ist zu sehen, dass sich in Deutschland die drei Bereiche Telekommunikation, Computer und Zubehör sowie TV-, Radio- und Multimediageräte in etwa die Waage halten. Anders sieht es bei den Spitzenreitern der Tabelle aus: 

In den Niederlanden wird das meiste Geld bei der Unterhaltungselektronik im Bereich Telekommunikation ausgegeben, auch in Großbritannien ist dies der Fall. Kein Wunder also, dass iPhone, Samsung Galaxy, HTC und Co. gerade in diesen Ländern jedes Jahr aufs Neue überraschende Umsätze verzeichnen können.

Weiterlesen auf businessinsider.de