Start für die Basler Fasnacht

Mit dem traditionellen Aufruf zum "Morgenstraich" hat im schweizerischen Basel die Fasnacht begonnen. Ab 4.00 Uhr Früh marschierten die Fasnachtscliquen mit ihren teils mehr als drei Meter hohen kunstvoll bemalten Laternen durch die Straßen. Einige auch mit politischen Inhalten. Das diesjährige Motto "D Boscht goot ab" spielt auf die Post-Umstrukturierungen an.

Mehr als 18.000 Menschen nehmen an diesem dreitägigen Volksfest teil. Schaulustige sind willkommen, aber sich in Karnevalskostümen oder mit Clown-Nasen unter die Teilnehmenden zu mischen ist verpönt.

Seit dem vergangenen Jahr ist die Basler Fasnacht in der UNESCO-Liste des immateriellen Kulturerbe der Menschheit.