Starker Regen in Augusta: US Masters unterbrochen

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Köln (SID) - Das US Masters der Golfprofis in Augusta war gerade 35 Minuten alt, da musste es zum ersten Mal unterbrochen werden. Heftiger Regen prasselte auf den Kurs an der Magnolia Lane, Turnierfavorit Bryson DeChambeau, der als einer der ersten auf die Runde gehen sollte, blieb zunächst im Klubhaus. Bernhard Langer (Anhausen) sollte ursprünglich um 17.49 Uhr MEZ starten.

Das Masters war wegen der Corona-Pandemie von April in den November verschoben worden, es wird in diesem Jahr ohne Zuschauer ausgetragen. Rekordsieger Jack Nicklaus und der dreimalige Gewinner Gary Player hatten das Turnier in der Morgendämmerung mit einem zeremoniellen Abschlag eröffnet. Für Donnerstag waren in Augusta/Georgia schwere Gewitter vorhergesagt worden.

Langer ist der einzige deutsche Teilnehmer beim Masters. Der 63-Jährige besitzt nach seinen Turniersiegen 1985 und 1993 lebenslanges Spielrecht in Augusta. Nach seinem Debüt 1982 nimmt Langer zum 37. Mal am Masters teil. "Es ist immer noch eines meiner Lieblingsturniere und einer meiner Lieblingsgolfplätze", hatte Langer dem SID vor seinem Start gesagt.