Starker Lauf von Teenie Fruhvirtova endet im Achtelfinale

Der starke Lauf des tschechischen Toptalents Linda Fruhvirtova ist bei den Australian Open im Achtelfinale geendet. Die 17-Jährige verpasste es damit, als jüngste Teilnehmerin seit 25 Jahren ins Viertelfinale einzuziehen. Fruhvirtova unterlag am Montag mit 2:6, 6:1, 3:6 der Kroatin Donna Vekic.

"Es ärgert mich, ich werde in den nächsten Jahren aber hier noch einige Chancen bekommen. Ich habe definitiv gezeigt, dass ich es ins Grand-Slam-Viertelfinale schaffen kann", sagte Fruhvirtova.

Statt Fruhvirtova nimmt es nun Vekic mit Aryna Sabalenka aus Belarus auf, die ihr Duell mit Olympiasiegerin Belinda Bencic aus der Schweiz 7:5, 6:2 gewann. Sabalenka kommt ihrem ersten Major-Triumph einmal mehr näher. Bereits drei Halbfinals spielte die 24-Jährige auf der ganz großen Bühne, für mehr reichte es noch nicht.

Auch Karolina Pliskova (Tschechien) und die Polin Magda Linette duellieren sich um ein Halbfinal-Ticket. Die frühere Weltranglistenerste Pliskova setzte sich souverän gegen Zhang Shuai aus China mit 6:0, 6:4 durch, Linette überraschte die Französin Caroline Garcia mit 7:6 (7:3), 6:4.

Garcia hatte in der dritten Runde in Laura Siegemund (Metzingen) die letzte im Wettbewerb verbliebene deutsche Athletin besiegt.