Starke Nachfrage: Cewe schreibt im dritten Quartal schwarze Zahlen

OLDENBURG (dpa-AFX) -Der Fotodienstleister Cewe DE0005403901 ist im dritten Quartal in allen Geschäftsfeldern gewachsen. Auch schrieb der Konzern schwarze Zahlen, nach einem Verlust im vergangenen Jahr. Der scheidende Konzernchef Christian Friege bestätigte die Jahresziele. Cewe schaue "sehr positiv auf das Jahresendgeschäft", sagte er laut Mitteilung am Freitag in Oldenburg. Die Firma macht nach eigenen Angaben traditionell das meiste Geschäft im Weihnachtsquartal.

Im dritten Jahresviertel konnte Cewe seinen Umsatz im Jahresvergleich um 14,3 Prozent auf 151,4 Millionen Euro steigern, wie das Unternehmen in Oldenburg weiter mitteilte. Das Foto-Finishing legte dabei kräftig zu, und auch die Erholung im kommerziellen Online-Druck setzte sich dank einer hohen Nachfrage nach gewerblichen Drucksachen fort. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) verbesserte sich konzernweit auf rund 1,1 Millionen Euro, nachdem ein Jahr zuvor noch ein Verlust von etwa 2,1 Millionen Euro angefallen war. Nach Steuern verdienten die Niedersachsen 441 000 Euro, im Vorjahr war noch ein Verlust von knapp 2,1 Millionen Euro angefallen.