Starinvestorin verkauft die Pinterest-Aktie: Jetzt folgen?!

·Lesedauer: 2 Min.

Die Pinterest-Aktie (WKN: A2PGMG) hat ihren Höhenflug inzwischen fortgesetzt. Nach einem deutlichen Rücksetzer im Mai dieses Jahres notieren die Anteilsscheine inzwischen auf einem Aktienkurs von 79,18 US-Dollar (02.07.2021, maßgeblich für alle aktuellen Kurse und fundamentalen Kennzahlen). Zwar notiert die Aktie damit nicht wieder über der 80-US-Dollar-Marke, ist aber auf einem guten Weg dahin.

Eine Starinvestorin hat die Pinterest-Aktie in den vergangenen Tagen und Wochen verkauft. Oh Schreck! Riskieren wir heute einen Blick auf diese Bewegung. Sowie darauf, ob Foolishe Investoren diesem Beispiel jetzt besser folgen sollten.

Cathie Wood verkauft die Pinterest-Aktie

Vielleicht ist es ein Schock für dich: Aber die im Wachstumsmarkt viel beachtete Starinvestorin Cathie Wood hat jetzt die Pinterest-Aktie verkauft. Genauer gesagt hat Wood sich in ihrem Ark Fintech Revolution ETF von einigen Anteilsscheinen getrennt. Das wollen wir jetzt etwas näher beleuchten.

Cathie Wood verkaufte in den letzten Tagen ca. 320.000 Anteilsscheine der Pinterest-Aktie, was natürlich ein größeres Volumen darstellt. Gemessen an den aktuellen Aktienkursen läge der Verkaufserlös schließlich bei ca. 25,33 Mio. US-Dollar. Wenig ist das natürlich nicht. Allerdings gehört die Pinterest-Aktie in dem besagten Passivfonds noch zu den Top-10-Beteiligungen. Immerhin etwas.

Über die Beweggründe der Starinvestorin wissen wir natürlich wenig. Meine Vermutung: Es könnte damit zusammenhängen, dass das Management des sozialen Netzwerks nicht so aktiv im Markt der digitalen Zahlung ist, wie sie gedacht hat. Mit Fintech ist eigentlich ein gewisser Fokus bereits gegeben. Auch andere Gründe könnten eine Rolle spielen. Aber auch Gründe, weshalb man die Pinterest-Aktie durchaus halten kann.

Langfristig orientiert eine spannende Chance!

Die Pinterest-Aktie ist zwar alles andere als günstig. Derzeit beläuft sich die Marktkapitalisierung auf 50,4 Mrd. US-Dollar, was alles andere als wenig ist. Auch ein Kurs-Umsatz-Verhältnis von ca. 25 ist nicht günstig. Selbst wenn wir von einer Umsatzwachstumsbeschleunigung auf 105 % im zweiten Quartal ausgehen, so erkennen wir: Wirklich günstig ist die Aktie wirklich nicht.

Allerdings könnte die Monetarisierung der Pinterest-Aktie noch in den Kinderschuhen stecken, was auf eine Menge Potenzial hindeutet. Das soziale Netzwerk bietet im eigentlichen Kernmarkt und bei Werbung noch eine Menge Potenzial. Ich und auch andere Fool-Analysten sind jedoch überzeugt: Es könnte auch Anknüpfungspunkte zum E-Commerce geben. Wenn diese These aufgeht, so dürfte die halbe Milliarde US-Dollar Quartalsumsatz erst die Spitze des Eisbergs sein.

Es ist daher durchaus bemerkenswert, dass Cathie Wood diese Aktie jetzt verkauft. Ich teile diese Bewegung nicht. Ganz im Gegenteil: Gerade langfristig orientiert und mit Blick auf die strategische Ausrichtung sehe ich noch jede Menge Potenzial und Möglichkeiten, weiterzuwachsen.

Der Artikel Starinvestorin verkauft die Pinterest-Aktie: Jetzt folgen?! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Pinterest. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Pinterest.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.