Ein "Star Wars"-Held kehrt zurück: Das sind die Streaming-Tipps der Woche

Ewan McGregor schlüpft erneut in die ikonische Rolle des Jedi-Meisters Obi-Wan Kenobi. (Bild: 2022 Lucasfilm Ltd. & TM)
Ewan McGregor schlüpft erneut in die ikonische Rolle des Jedi-Meisters Obi-Wan Kenobi. (Bild: 2022 Lucasfilm Ltd. & TM)

Ewan McGregor wird wieder zu Obi-Wan Kenobi, und Netflix setzt erneut auf "Love, Death & Robots". Welche Streaming-Highlights die kommende Woche noch bereithält, verrät die Übersicht.

Schon 2018 hatte Disney angekündigt, den Jedi-Meister Obi-Wan Kenobi mit einer eigenen Serie zu würdigen. Nun ist es soweit: Am 27. Mai startet die gleichnamige Serie bei Disney+. Der von Ewan McGregor gespielte Held befindet sich zunächst auf dem Planeten Tatooine, wo er unter dem Namen Ben Kenobi auf den zehnjährigen Luke Skywalker aufpasst. Doch schon bald zwingen ihn die Sith, seinen Wachposten zu verlassen. Was Netflix, Amazon und Co. in den nächsten Tagen sonst noch zu bieten haben, erfahren Sie in der Übersicht.

Auch die dritte Staffel von "Love, Death + Robots" ist ein animiertes Kuriositätenkabinett. (Bild: Netflix)
Auch die dritte Staffel von "Love, Death + Robots" ist ein animiertes Kuriositätenkabinett. (Bild: Netflix)

"Obi-Wan Kenobi", Disney+

"Obi-Wan Kenobi" feiert ein Comeback: Die Geschichte der ersten Star-Wars-Serie, die sich mit einem Kern-Charakter der im Ursprung neunteiligen Film-Saga beschäftigt, beginnt zehn Jahre nach den Ereignissen von "Star Wars: Die Rache der Sith" (2005). Im Film erlitt Obi-Wan Kenobi seine bisher größte Niederlage und erlebte den Untergang seines besten Freundes und Jedi-Lehrlings Anakin Skywalker. Der wandte sich als böser Sith-Lord Darth Vader der dunklen Seite zu. Die Titelrolle spielt Ewan McGregor, der in seine Kultrolle als Jedi-Meister zurückkehrt.

Auf Tatooine wurde Anakins Sohn Luke vor dem Imperium versteckt - und Kenobi übernimmt die Rolle des Ersatzvaters. Die Coming-of-Age Geschichte aus der Sicht des väterlichen Ausbilders, aber auch dessen Verfolgung durch das Imperium steht nun wohl nun im Zentrum der Serie. Am Freitag, 27. Mai, feiert der Sechsteiler "Obi-Wan Kenobi" mit den ersten beiden Episoden auf Disney+ Premiere. Danach wird wöchentlich immer mittwochs eine neue Folge bis zum Staffelfinale am 22. Juni gestreamt.

Antonio (Eugenio Derbez) steht plötzlich im Rampenlicht, als ihn der Filmstar Olivia (Samara Weaving) um Hilfe bittet.  (Bild: Dan McFadden / Hulu)
Antonio (Eugenio Derbez) steht plötzlich im Rampenlicht, als ihn der Filmstar Olivia (Samara Weaving) um Hilfe bittet. (Bild: Dan McFadden / Hulu)

"Love, Death + Robots": Staffel 3, Netflix

Jeder Film hat eine eigene Story, einen eigenen Stil. Allen gemein ist: Sie sind außergewöhnlich, nicht immer jugendfrei und enden obendrein mit einer gewaltigen Überraschung. So lässt sich das Erfolgsrezept des Emmy-prämierten Netflix-Hits "Love, Death + Robots" beschreiben, der nun in die dritte Staffel geht - mit gigantischen Seemonstern, kunstvoll animiertem Schlachtgetümmel und einem wortgewandten Mini-Roboter.

Unterschiedliche Animationsstile und verschiedenste Genres (Horror, Sci-Fi, Comedy, Fantasy) werden in der Anthologieserie zu einem Potpourri vermengt, das lediglich durch die im Titel anklingenden, sehr allgemein gehaltenen Hauptthemen "Liebe, Tod und Roboter" zusammengehalten wird. Doch Achtung: Die Serie von Tim Miller ("Deadpool") und David Fincher ("Sieben") ist blutig, brutal und nur für Erwachsene geeignet. Netflix hält ab 20. Mai neue Episoden bereit.

Ihr Leben wird 20 Jahre nach einem schrecklichen Unglück auf links gekrempelt, von links: Pedro (José María Yazpik), Ana (Marina de Tavira), Marcos (Manolo Cardona), Sofia (Maribel Verdú) und Daniela (Soledad Villami). (Bild: Apple)
Ihr Leben wird 20 Jahre nach einem schrecklichen Unglück auf links gekrempelt, von links: Pedro (José María Yazpik), Ana (Marina de Tavira), Marcos (Manolo Cardona), Sofia (Maribel Verdú) und Daniela (Soledad Villami). (Bild: Apple)

"Der Einparker", Disney+

Vom Parkgehilfen zum Promi-Anhängsel: Antonio (Eugenio Derbez) steht plötzlich im Rampenlicht, als ihn der Filmstar Olivia (Samara Weaving) um Hilfe bittet. Er soll davon ablenken, dass die Schauspielerin mit ihrem verheirateten Liebhaber Vincent (Max Greenfield) abgelichtet wurde. Fortan beginnt ein chaotisches neues Leben im Blitzlichtgewitter - und dem gutmütigen Antonio fällt es zunehmend schwerer, andauernd zwischen seinem bürgerlichen Arbeitsalltag als Einparker und der glamourösen Welt der Reichen und Schönen hin- und herzuwechseln.

Der Disney-Film "Der Einparker" ist eine Neuauflage der französischen Komödie "In flagranti - Wohin mit der Geliebten?" (2006). Das Drehbuch zum Remake stammt aus der Feder der Comedy-Autoren Bob Fisher ("Wir sind die Millers") und Rob Greenberg ("Scrubs", "How I Met Your Mother") - clevere Gags und gute Laune sind also vorprogrammiert. "Der Einparker" startet am 20. Mai bei Disney+.

Kelly (Chelsea Holmes) und ihr Cousin Lloyd "Shrub" Mallet (Sam Straley) leben in Flatch einer Kleinstadt im US-Bundesstaat Ohio. (Bild: 2022 FOX Media LLC.)
Kelly (Chelsea Holmes) und ihr Cousin Lloyd "Shrub" Mallet (Sam Straley) leben in Flatch einer Kleinstadt im US-Bundesstaat Ohio. (Bild: 2022 FOX Media LLC.)

"Now and Then", Apple TV+

Eine Gruppe von Freunden feiert ausgelassen ihren College-Abschluss - bis einer der ihren im Drogenrausch zusammenbricht. Auf der Fahrt ins Krankenhaus rammen sie zu allem Überfluss ein entgegenkommendes Auto und lassen in Panik nicht nur ihren Freund, sondern auch das Unfallopfer zurück. 20 Jahre später kreuzen sich ihre Wege bei einem Klassentreffen erneut, nachdem alle von ihnen im Vorfeld eine Droh-Mail erhalten haben. Zudem scheint die Kommissarin Flora (Rosie Perez, oscarnominiert für "Fearless - Jenseits der Angst") den einstigen Weggefährten auf den Fersen zu sein.

Geplatzte Lebensträume, zerstörte Freundschaften und ein Verbrechen, das lange Schatten wirft: Apple seziert im Krimidrama "Now and Then", wie ein einst verschworener Freundeskreis durch einen Schicksalsschlag entzweit wurde. Die zweisprachige Thrillerserie taucht auf Spanisch und Englisch tief in das Leben von Sofia (Maribel Verdú), Ana ("Roma"-Star Marina de Tavira) und ihren Kumpels ein. Ab 20. Mai sind die ersten drei Folgen bei Apple TV+ zum Streamen verfügbar. Die restlichen Episoden der achtteiligen Produktion folgen im Wochentakt immer freitags.

"Welcome to Flatch", Sky Ticket

Kelly (Chelsea Holmes) und ihr Cousin Lloyd "Shrub" Mallet (Sam Straley) leben in Flatch, Ohio - einer tristen, amerikanischen Kleinstadt. Die beiden jungen Erwachsenen verbringen ihren Alltag damit, zu kiffen, die Bewohnerinnen und Bewohner von Flatch auf die Schippe zu nehmen und sich auf das alljährliche Vogelscheuchenfest vorzubereiten, bei dem Shrub mit einer eigens gebauten Vogelscheuche den ersten Platz ergattern will. Dabei folgt ihnen ein Kamerateam auf Schritt und Tritt, um in einer Dokumentation auf die Sorgen und Nöte junger US-Amerikaner aufmerksam zu machen - doch so richtig scheinen sich Kelly und Shrub nicht als Protagonisten für den ernsten Film zu eignen.

Mit der US-Adaption von "The Office" landete NBC einen Volltreffer. Nun hat Paul Feig, einer der Regisseure und Produzenten der Erfolgsserie, gemeinsam mit Showrunnerin Jenny Bicks ("Sex and the City") abermals einen BBC-Hit neu aufgelegt: Angelehnt an das britische Original, "This Country", erzählt "Welcome to Flatch" im Mockumentary-Stil vom oftmals skurrilen Dasein in einer fiktiven amerikanischen Gemeinde. Zu sehen gibt es die Comedyserie ab 26. Mai bei Sky Ticket.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.