"Star Wars"-Fans fordern Disney auf: Verbannt "Die letzten Jedi" aus dem Kanon

Bild: WENN

Eine Woche ist es nun her, dass "Star Wars: Die letzten Jedi" im Kino gestartet ist. An den Kinokassen konnte der achte Teil der Weltraum-Saga bislang überzeugen.

Auch Kritiker bewerten den neuen Streifen um Luke Skywalker und Co. überwiegend positiv. Doch längst nicht alle zeigen sich so begeistert. Ein besonders frustrierter Fan hat nun sogar eine Petition gegen Disney gestartet.

Auf dem Portal change.org fordert der US-Amerikaner Henry Walsh Disney dazu auf, "Star Wars: Die letzten Jedi" aus dem Kanon der Filmreihe zu verbannen und Episode VIII noch einmal neu zu verfilmen.

"Lasst uns unsere Helden behalten."

In der Begründung des hart gesottenen "Star Wars"-Fans heißt es unter anderem: "Für lange Zeit war 'Star Wars' eine Geschichte über zwei Dinge, die Jedi und Luke Skywalker. Nach 260 Romanen, in denen wir den Helden begleiteten, habt Ihr, Disney, entschieden, all die Werte aus dem Kanon zu entfernen – und habt damit drei Jahrzehnte Geschichte vernichtet." Darüber hinaus fleht Walsh den Konzern an: "Nehmt nicht etwas, das so viele von uns geliebt haben und zerstört es auf diese Weise. Lasst uns unsere Helden behalten."

Das sind die beliebtesten "Star Wars"-Figuren

Bislang haben 43.612 Menschen die Petition gegen "Star Wars: Die letzten Jedi" unterzeichnet. Ob das allerdings etwas bewirken wird, bleibt zu bezweifeln.

Folgt uns auf Facebook und bekommt täglich aktuelle Nachrichten und Star-News direkt in euren Feed!

Im Video: Exklusiv-Interview mit Mark Hamill