„Star Wars 8: Die letzten Jedi“ – das verrät der neue Trailer

Wird Luke Skywalker Rey zum Jedi ausbilden? (Bild: ddp Images)

Am 14. Dezember 2017 feiert der zweite Teil der dritten „Star Wars“-Trilogie Kinostart. Jetzt wurde ein neuer Trailer zum Film veröffentlicht.

Über acht Millionen Mal wurde der neue Trailer zu „Star Wars: Die letzten Jedi” bereits angesehen. Nicht zuletzt, weil sich viele Zuschauer mit jeder Wiederholung mehr Fragen stellen.

„Star Wars 7“ schaffte mit der Einführung von Figuren wie Rey (Daisy Ridley) auf der Seite des Lichts und Kylo Ren (Adam Driver) auf der dunklen Seite der Macht die Basis für den neuen Streifen. Auch, wenn sich Disney bezüglich der konkreten Handlung des neuen Teils natürlich noch in Schweigen hüllt, lässt der erste Trailer zu „Star Wars: Episode 8“ aber bereits einige Spekulationen zu.

So beginnt der Trailer mit den Worten „When I found you, I saw war!“ – zu Deutsch: „Als ich dich fand, sah ich Krieg!“ des obersten Anführers Snoke (Andy Serkis) an Kylo Ren. Man darf gespannt sein, wie nützlich sich Kylo Ren für Snoke im Laufe der Handlung wirklich erweisen wird. Zunächst knüpft der Film aber an seinen Vorgänger an. In „Star Wars: Die letzten Jedi” soll nach dem Aufeinandertreffen von Rey und Luke Skywalker (Mark Hamill) ihr weiteres Schicksal im Zentrum stehen.

Nicht nur der Plural im Filmtitel lässt darauf schließen, dass Luke nicht mehr lange der noch einzig lebende Jedi bleibt. Aufbauend auf Episode 7 liegt es nahe, dass er Rey unter seine Fittiche nehmen und zum Jedi ausbilden wird. Die wohl größten Fragen lauten deshalb: Woher kommt Rey wirklich? Und warum hat sie so eine starke Verbindung zur Macht? „Something inside me has always been there … then I was awake … and I need help.“ – zu Deutsch: „Etwas in mir war schon immer da … dann wurde ich wach … und ich brauche Hilfe“, lauten Reys erste Worte im Trailer, die über ihre Herkunft nur noch größere Spekulationen aufkommen lassen.

Wie viel Macht steckt in der jungen Rey? (Bild: ddp Images)

Snoke hat bereits angekündigt, die Ausbildung von Kylo Ren zu beenden, wodurch dieser zu einem wirklich gefährlichen Widersacher für Rey werden dürfte. Allerdings steht weitaus mehr auf dem Spiel als das Leben von Rey und Kylo Ren. Der Kampf zwischen der Ersten Ordnung und dem Widerstand geht ebenfalls in eine neue Runde. Wie aus dem Trailer hervorgeht, wird Generalin Leia (von der verstorbenen Carrie Fisher gespielt) dabei auch eine tragende Rolle spielen. Ob sie die Tatsache überwinden kann, dass ihr Sohn Kylo ihre große Liebe, seinen eigenen Vater Han Solo, getötet hat, werden wir allerdings erst im Film erfahren – ebenso, was es mit der letzten Szene des Trailers auf sich hat. Diese lässt die Ungeduld bis zum Filmstart von Star Wars: Episode 8 nahezu ins Unermessliche steigen.

Auf Reys Worte „I need someone to show me my place in all this.“ – zu Deutsch: „Ich brauche jemanden, der mir meinen Platz in all dem zeigt,“ streckt Kylo Ren ihr seine Hand entgegen. Kaum vorzustellen, dass es tatsächlich zu solch einer Wendung kommen soll – auch, wenn hier von einer Disney-Produktion die Rede ist. Für klare Antworten müssen wir wohl oder übel noch bis zum 14. Dezember durchhalten.