Standard Lithium-Aktie: 1 gute News und was sie mit der Varta-Aktie gemeinsam hat

·Lesedauer: 3 Min.
Lithium im Periodensystem
Lithium im Periodensystem

Standard Lithium (WKN: A2DJQP)-Aktien sind in den vergangenen zwölf Monaten um mehr als 507 % gestiegen (13.10.2021). Auch kurzfristig kennen sie keinen Halt, was unter anderem mit einer neuen Unternehmensmeldung zusammenhängt.

Standard Lithium mit lukrativem Süd-West Arkansas-Projekt

In dieser teilt Standard Lithium den vorläufigen wirtschaftlichen Wert seines Süd-West Arkansas-Projekts (früher auch unter Tetra-Projekt bekannt) mit. Demnach liegt er zwischen 1,97 bis 2,83 Mrd. US-Dollar und einer möglichen Rendite von 32,1 bis 40,5 %. Der Unternehmens-Börsenwert beträgt hingegen derzeit 1.359 Mio. US-Dollar (13.10.2021). Bei einer jährlichen Produktionsmenge von 30.000 Tonnen Lithiumhydroxid-Monohydrat liegt die Minenlebensdauer bei 20 Jahren.

Standard Lithium geht für eine Tonne Lithiumhydroxid von operativen Förderkosten in Höhe von 2.599 US-Dollar aus. Aktuell liegt der Marktpreis je Tonne allerdings bei etwa 21.500 US-Dollar (13.10.2021), was dem Unternehmen eine hohe Gewinnmarge ermöglichen würde.

Einschätzung des Standard Lithium-Präsidenten

„Die Fertigstellung dieser vorläufigen Wirtschaftlichkeitsbewertung für das Süd-West Arkansas-Lithiumprojekt ist ein wichtiger Meilenstein für Standard Lithium. Sie zeigt das beträchtliche Potenzial, das in der Smackover-Formation im Südwesten von Arkansas vorhanden ist.

Die Möglichkeit, die Analyse vorzulegen und diese attraktiven Projektgrundlagen zu verdeutlichen, basiert auf den vielen Zehntausend Stunden, die das Standard Lithium-Team in den letzten Jahren damit verbracht hat, unsere Lithiumextraktionstechnologie im vorkommerziellen Maßstab zu erproben. Da wir die Technologie im industriellen Maßstab getestet haben, können wir hoffen, dass wir sie in Zukunft auch bei unseren anderen Projekten in der Region einsetzen können.

Das attraktive Wirtschaftlichkeitspotenzial, das sich aus dieser Bewertung ergibt, unterstützt unsere Bemühungen, das Süd-West Arkansas-Projekt parallel zum unmittelbaren Unternehmensfokus, der ersten nordamerikanischen Lithiumproduktionsanlage mit Lanxess (WKN: 547040), zu realisieren“, so der Standard Lithium-Präsident und -COO Dr. Andy Robinson.

Risiken und Varta-Gemeinsamkeiten

Allerdings sollten bei aller Euphorie auch immer die Lithiumhydroxid-Preisschwankungen berücksichtigt werden. Mit ihnen variieren auch der Projektwert und somit der Aktienkurs. Allerdings liegen die geplanten operativen Kosten weit unter dem aktuellen Marktpreis, sodass Standard Lithium auch bei sinkenden Kursen profitabel wirtschaften könnte.

Hauptgrund für den starken Kursanstieg der Standard Lithium-Aktie ist der seit März 2020 stark boomende E-Auto-Markt. Elektroautos nehmen bei den Neuzulassungen einen immer größeren Anteil ein und werden bald die Branche dominieren. Allerdings ist heute schon ein Halbleiter- und Rohstoffmangel erkennbar, wovon das kanadische Unternehmen profitiert.

Varta (WKN: A0TGJ5) ist hingegen zwar immer noch hauptsächlich ein Mikrobatteriezellen-Hersteller, der jedoch bald E-Autobatterien produzieren wird. Dementsprechend profitiert auch dieses Unternehmen vom boomenden Elektroautomarkt. Beide Aktien sind relativ zyklisch (von Zins-, Rohstoff- und Preisschwankungen abhängig) und können somit auch stark fallen. Dies sollten Anleger immer im Hinterkopf behalten.

Der Artikel Standard Lithium-Aktie: 1 gute News und was sie mit der Varta-Aktie gemeinsam hat ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Christof Welzel besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.