Staat hängt Autosektor als Wunscharbeitgeber bei Schülern weiter ab

Der Staat ist der beliebteste Arbeitgeber unter deutschen Schülern. Wie eine Umfrage des Trendence-Instituts unter 20.000 Schülern ergab, wollen 26 Prozent ihren ersten Job im Öffentlichen Dienst suchen. Auf Platz zwei kommt der Automobilsektor

Der Staat ist der beliebteste Arbeitgeber unter deutschen Schülern. Wie eine am Montag vorgestellte Umfrage des Trendence-Instituts unter 20.000 Schülern ergab, wollen 26 Prozent ihren ersten Job im Öffentlichen Dienst suchen. Auf Platz zwei kommt der Automobilsektor.

Der beliebteste Arbeitgeber ist wie im Vorjahr die Polizei - gefolgt von Adidas, Bundeswehr, BMW und Audi. Mit dem Zoll sind erstmals drei Sicherheitsorgane unter den Top Ten.

Auch bei Daimler, Microsoft, Porsche, Lufthansa und ProSiebenSat.1 wollen sich viele Schüler bewerben. Dahinter folgen das Deutsche Rote Kreuz, Sony, AOK und das Auswärtige Amt.

"Sichere Jobs und der Wunsch zu helfen machen den Öffentlichen Sektor für Schüler so attraktiv", erklärte Trendence-Geschäftsführer Holger Koch. "Vor allem den Eltern sind langfristig sichere Jobs wichtig." Deren Einfluss auf ihre Kinder nimmt laut Umfrage allerdings ab. Fanden 2015 noch 77 Prozent der Schüler den Austausch mit den Eltern hilfreich, sind es nun noch 58 Prozent.

Zugenommen hat hingegen die Bedeutung von sozialen Medien. Mehr als die Hälfte der Schüler nutzen sie mittlerweile bei der Suche nach geeigneten Arbeitgebern.