St. Pauli verpasst durch Remis Anschluss zur Spitzengruppe

SID
St. Pauli verpasst durch Remis Anschluss zur Spitzengruppe

Der FC St. Pauli hat durch ein unnötiges Remis den Anschluss an die Spitzengruppe der 2. Fußball-Bundesliga verpasst. Die Hamburger kamen gegen Erzgebirge Aue am heimischen Millerntor trotz langer Führung nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus, blieben aber immerhin zum vierten Mal in Folge ungeschlagen.
Jeremy Dudziak (33.) sorgte mit seinem ersten Saisontor zunächst für die Führung der Gastgeber, Dennis Kempe (70.) gelang nach der Pause aber der Ausgleich. Mit 19 Punkten aus zwölf Spielen hat St. Pauli die Aufstiegsplätze etwas aus den Augen verloren, Aue (17 Punkte) folgt knapp dahinter.
Vor 29.000 Zuschauern bestimmte St. Pauli vor der Pause das Geschehen, hatte deutlich mehr Ballbesitz und ging verdient in Führung. Luca-Milan Zander spielte mit dem Rücken zum Tor in den Lauf von Dudziak, der mit einem Schuss unter die Latte erfolgreich war. Im zweiten Durchgang verpasste St. Pauli mehrfach die Vorentscheidung und wurde bestraft, als Kempe aus kurzer Distanz ebenfalls sein erstes Saisontor erzielte.