St. Pauli gewinnt Topspiel nach furioser erster Halbzeit

St. Pauli gewinnt Topspiel nach furioser erster Halbzeit
St. Pauli gewinnt Topspiel nach furioser erster Halbzeit

Der FC St. Pauli hat zum Start in die 2. Fußball-Bundesliga ein Ausrufezeichen gesetzt und mit 3:2 (3:0) gegen den 1. FC Nürnberg im Topspiel des Spieltags gewonnen. Den Grundstein für diesen Sieg legten die Hamburger innerhalb von nur 15 Minuten in der ersten Halbzeit.

Beide Mannschaften sind mit Aufstiegsambitionen in die Saison gestartet, doch der Gastgeber erwischte den viel besseren Start und führte zur Halbzeit bereits klar.

28.582 Zuschauern im fast ausverkauften Millerntor-Stadion sahen eine ausgeglichene Anfangsphase. Nach einem Freistoß von Kapitän Leart Paqarada traf Jackson Irvine per Kopf zur Führung für St. Pauli (24.), Paqarada per Foulelfmeter (37.) und nur 133 Sekunden später Lukas Daschner (39.) erhöhten zur deutlichen Pausenführung.

Nürnberg kam dann frischer aus der Kabine und prompt zum 1:3. Kwadwo Duah, offensiver Neuzugang vom FC St. Gallen, traf kurz nach der Pause in seinem Zweitligadebüt (47.). Enrico Valentini (90.+2) gelang noch das Anschlusstor für die Franken. Zu mehr als zur Resultatsverkürzung reichte es für Nürnberg jedoch nicht.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.