Stöger hofft auf Befreiungsschlag gegen Belgrad

Peter Stöger will mit seinen Kölnern den ersten Saisonsieg einfahren

Der 1. FC Köln feiert am Donnerstag sein Heimspiel-Comeback im Europapokal nach 25 Jahren. Gegen Roter Stern Belgrad in der UEFA Europa League (ab 19:00 Uhr im LIVETICKER und die Highlights ab 23:00 Uhr im TV) stehen die Kölner aber bereits unter Druck.

Trotzdem geht Trainer Peter Stöger optimistisch in die Partie gegen die Serben. "Es ist eine neue Möglichkeit weiter am Positiven zu arbeiten und das Selbsvertrauen aufzubauen", sagte der 51-Jährige und spielte damit auf den ersten Punktgewinn der Saison gegen Hannover am Sonntag an.


Respekt vor Roter Stern

Dass das Spiel gegen Roter Stern keine einfache Aufgabe wird, ist Stöger aber durchaus bewusst.

"Sie beherrschen ihre Liga, spielen technisch guten Fußball und haben Qualität bei Standards. Der Gegner hat fußballerisch etwas anzubieten, was für uns aber sicher auch machbar ist", so der Österreicher, der auf einen Befreiungsschlag seiner Mannschaft hofft.

Köln steht nach der 1:3-Niederlage am ersten Spieltag der Gruppenphase gegen den FC Arsenal mit dem Rücken zur Wand. Auch in der Liga hat der Verein einen Negtivlauf, steht mit nur einem Punkt aus sechs Spielen auf dem letzten Tabellenplatz.