Nicht ohne Fehler: Stöger mit Selbstkritik

Peter Stöger zeigte sich bei der Pressekonferenz im Vorfeld des Bundesligaspiels gegen den VfB Stuttgart selbstkritisch

Der Tabellenletzte 1.FC Köln will am Wochenende endlich den ersten Saisonsieg einfahren. Trainer Peter Stöger stellte sich dazu im Vorfeld des Spiels beim VfB Stuttgart (Fr., ab 20.30 Uhr im LIVETICKER) den Fragen der Pressekonferenz.

Der Österreicher ist sich der Bedeutung der Partie am Freitagabend bewusst: "Es ist ein brisantes Duell. Das sieht man an der Tabelle. Und klar, wir brauchen Punkte."

Trotz der dezimierten Trainingsgruppe während der Pause arbeiteten Stöger und die Mannschaft intensiv. "Wir hinterfragen uns alle und wir arbeiten gemeinsam daran, uns in verschiedenen Bereichen zu verbessern. Es droht ein riesiges Loch. Das ist auch noch zu reparieren, aber es wird dann richtig schwierig", sagte Stöger.

Der Köln-Trainer gestand auch Fehler von seiner Seite ein: "Ich bin nicht derjenige, der keine Fehler gemacht hat. Fitness, Taktik, Menschenführung. Das ist mein Bereich. Ich spreche mich nicht von Schuld frei. Ich bin Trainer und auch verantwortlich."

Zum kommenden Gegner meinte Stöger: "Stuttgart hat eine richtig gute Mischung. Aufgrund der Struktur sind auch nicht alle zufrieden mit den sieben Punkten."