'Squid Game' und 'Succession' bei Emmy-Nominierungen hoch im Kurs

LOS ANGELES (dpa-AFX) - Der Netflix-Welterfolg "Squid Game" aus Südkorea und die US-Serie "Succession" gehen chancenreich ins Rennen um den begehrtesten Fernsehpreis der Welt. Beide Serien wurden am Dienstag in Los Angeles gleich mehrfach für den Emmy Award nominiert, darunter auch in der Königskategorie beste Dramaserie. "Squid Game" ist eine tiefschwarze Satire über Gameshows. "Succession" (in Deutschland bei Sky) handelt von einem Medienmogul und seinen intriganten Erben. Auch Schauspieler aus beiden Serien haben Hoffnung auf eine Auszeichnung - "Succession" führt mit insgesamt 25 Nominierungen das Feld klar an.

In den Comedy-Kategorien zählt "Abbott Elementary" (ABC) zu den Favoriten, eine warmherzige Serie über die Lehrer einer öffentlichen Schule in Philadelphia. Auch der Vorjahressieger, die Fußball-Comedy "Ted Lasso" (Apple TV+) und die Las-Vegas-Tragikomödie "Hacks" über eine alternde Comedienne haben mehrere Nominierungen, jeweils auch als beste Comedyserie. "Ted Lasso" kommt für seine zweite Staffel auf 20 Nominierungen und ist so der Spitzenreiter in diesen Kategorien.

Bei den Miniserien wurden neben der 20-fach nominierten Urlaubssatire "The White Lotus" (HBO/Sky) vor allem Stoffe nach wahren Begebenheiten nominiert, darunter Reihen zu Pamela Anderson, zur Betrügerin Anna Delvey und zum gescheiterten Medizin-Start-up Theranos. Die Preisträger in den wichtigsten Emmy-Kategorien werden am 12. September bei einer Gala in Los Angeles bekanntgegeben.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.