Square-Aktie: Was hat die Bitcoin-Investition bis jetzt gebracht?

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.
Kryptowährung Bitcoin
Kryptowährung Bitcoin

Die Square-Aktie (WKN: A143D6) ist auch in das neue Börsenjahr 2020 sehr erfolgreich gestartet. Unterm Strich kletterten die Anteilsscheine von 178,04 Euro auf das derzeitige Kursniveau von 221,55 Euro (12.02.2020, maßgeblich für alle Kurse und Kennzahlen). Das entspricht einem Kursplus von 24,4 % innerhalb der ersten rund anderthalb Monate dieses Jahres.

Woran das liegt? Einerseits vermutlich an der intakten Wachstumsgeschichte im Markt der digitalen Zahlungsdienstleistungen. Die Umsätze sind zuletzt schließlich um 140 % im Jahresvergleich auf 3,03 Mrd. US-Dollar gestiegen. Die Erwartungen an das vierte Quartal sind entsprechend hoch.

Andererseits jedoch auch, weil das Management hinter der Square-Aktie zuletzt in Bitcoin investiert hat. Aber was haben diese Investitionen eigentlich bislang gebracht? Das soll uns im Folgenden ein wenig näher beschäftigen.

Square-Aktie: Die Bitcoin-Investition im Überblick!

Wie wir mit Blick auf die damalige Meldung vom 9. Oktober erkennen können, hat das Management hinter der Square-Aktie zu diesem Zeitpunkt 1 % der Bilanzsumme in Bitcoin investiert. Das entsprach zum damaligen Zeitpunkt einer Investition in Höhe von 50 Mio. US-Dollar. Dafür sind insgesamt 4.709 Bitcoin gekauft geworden. Ein zum damaligen Zeitpunkt spannender Schritt.

Der Zeitpunkt ist jedenfalls günstig gewesen. Zum 9. Oktober notierte der Bitcoin noch auf einem Kursniveau von ca. 11.000 US-Dollar. Heute steht die digitale Währung bei 47.542 US-Dollar. Oder, wenn wir bei der Investition in 4.709 Bitcoin bleiben, so ist dieser investierte Betrag inzwischen auf 223,8 Mio. US-Dollar im Wert gestiegen. Die Investition hat sich damit bislang vervierfacht.

Aber wie sollen wir das im größeren Kontext der Square-Aktie einordnen? Wie ist der Bitcoin hier zu sehen? Wenn wir jedenfalls die Marktkapitalisierung als Vergleichswert anführen, so erkennen wir, dass der Börsenwert selbst den jetzigen Wert des Bitcoin im Portfolio sehr deutlich übersteigt. Der Börsenwert beläuft sich derzeit auf 119,9 Mrd. US-Dollar. Vielleicht relativiert das das Potenzial ein wenig, das diese Beteiligung für den Konzern haben sollte.

Warum die Kryptowährung trotzdem wichtig ist

Trotzdem bin ich überzeugt, dass die Kryptowährung wichtig für die Square-Aktie sein könnte. Allerdings nicht die Investition selbst, sondern die Bereitschaft des Unternehmens, auch solche Zahlungen zu akzeptieren. Egal wie man zum Bitcoin auch stehen mag: Als Zahlungsdienstleister kann Square generell vom Boom der digitalen Münze profitieren.

Allerdings geht es langfristig primär weiterhin um die Investitionsthese im Gesamtmarkt. Digitale Zahlungsdienstleistungen sind und bleiben ein klarer Wachstumsmarkt. Die Cash App und die Zahlungsabwicklungen sind das operative Fundament und werden es auch bleiben. Der Bitcoin ist hier eher eine Randnotiz im Rahmen dieser Wachstumsgeschichte.

Foolishe Investoren sollten das bei der Square-Aktie auch rein größentechnisch richtig einordnen. Der Bitcoin beziehungsweise die direkten Investitionen des Managements, sind jedenfalls nicht so entscheidend, wie es manchmal den Anschein erweckt.

The post Square-Aktie: Was hat die Bitcoin-Investition bis jetzt gebracht? appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Square. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Square.

Motley Fool Deutschland 2021