Square-Aktie: Das Bitcoin-Portemonnaie ist im Kommen

·Lesedauer: 2 Min.
Bitcoins

Die Square-Aktie (WKN: A143D6) besitzt natürlich eine gewisse Affinität für Kryptowährungen. Das Management hat schließlich unter anderem einen größeren Geldbetrag in die digitale Münze Bitcoin investiert. Eine Investition, die bereits bewiesen hat, dass sie bei sinkenden Kursen auch ein negatives Potenzial besitzt.

Der Bitcoin könnte für die Square-Aktie weiterhin und langfristig orientiert entscheidend sein. Schon heute erkennen wir, dass mit Blick auf die Umsätze ein nicht unerheblicher Anteil daherrührt. Das Transaktionsvolumen, das insbesondere über die Cash App im Kryptomarkt abgewickelt wird, ist nicht unwesentlich.

Allerdings könnte es jetzt einen weiteren Schritt geben, der beim Thema Bitcoin relevant ist. Der US-amerikanische Zahlungsdienstleister hat jetzt nämlich quasi ein Bitcoin-Portemonnaie bestätigt. Na, was das wohl für diese dynamische Wachstumsgeschichte bringen kann? Hier sind jedenfalls meine Gedanken diesbezüglich.

Square-Aktie: Das Bitcoin-Portemonnaie kommt!

Wie wir mit Blick auf Meldungen der Nachrichtenagentur Reuters erkennen können, hat das Management hinter der Square-Aktie offenbar eine Art Bitcoin-Portemonnaie bestätigt. Demnach soll Hardware für das Speichern der digitalen Münze lanciert werden. Oder, wie es in der Pressemitteilung heißt: ein sogenanntes Hardware Wallet.

Mit einem solchen Hardware Wallet können Investoren und Spekulanten im Bitcoin- und Kryptogeschäft ihre Vermögenswerte effektiv und wertschützend speichern. Sie haben faktisch mehr Kontrolle über ihre Bitcoins. Ein Ansatz, auf den das Management hinter der Square-Aktie jetzt mit der entsprechenden Hardware augenscheinlich setzen möchte.

Genauer gesagt spricht das Management von Square davon, dass man sich für ein solches Hardware Wallet und einen entsprechenden Service entschieden habe, um die Verwaltung mehr in den Mainstream zu bringen. Auch Hardware kann natürlich Umsatz bedeuten. Wobei das Wachstum definitiv im Digitalgeschäft bleiben dürfte.

Bleibt die spannende Frage: Was bezweckt das Management hinter der Square-Aktie mit diesem Schritt? Der Ausbau des Ökosystems um Offlinelösungen könnte ein legitimes Mittel sein. Allerdings sehe ich noch einen weiteren Grund, der für solche Wege spricht.

Vielleicht ein wenig Branding …?

Für mich scheint die Square-Aktie den Weg hin zu einem Branding gehen zu wollen. Oder des Merchandisings. Beides könnte denselben Zweck erfüllen: nämlich die eigene Marke im Kryptomarkt zu stärken. Ohne Zweifel ist das ein Ansatz, der erfolgreich sein könnte. Wenn auch mit einer gehörigen Portion Subtext, was die Intention und die operative Möglichkeit eines Offline Wallets angeht.

Trotzdem: Das Management arbeitet auch an solchen Gimmicks, was überaus interessant ist. Und langfristig orientiert den Erfolg der Aktie weiter ankurbeln könnte. Wenn auch nicht direkt mit überragend hohen Umsätzen. Dafür allerdings mit Produkten und Lösungen zum Anfassen, um Krypto- und Bitcoin-Fans vom eigenen Ökosystem zu begeistern.

Der Artikel Square-Aktie: Das Bitcoin-Portemonnaie ist im Kommen ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Square. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Square.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.