Auf den Spuren einer wahren Tragödie: Das sind die Heimkino-Highlights der Woche

·Lesedauer: 3 Min.
Joachim Wall (Rolf Lassgård) und Ingrid Wall (Pernilla August) hoffen lange, dass ihre Tochter Kim noch lebt. (Bild:  justbridge entertainment / Per Arnesen)
Joachim Wall (Rolf Lassgård) und Ingrid Wall (Pernilla August) hoffen lange, dass ihre Tochter Kim noch lebt. (Bild: justbridge entertainment / Per Arnesen)

"The Investigation - Der Mord an Kim Wall", "Luca" und "The Secrets We Keep - Schatten der Vergangenheit": Das sind die DVDs und Blu-rays der Woche.

Der Tod der schwedischen Journalistin Kim Wall, die von einem selbst gebauten U-Boot des dänischen Erfinders Peter Madsen verschwand, geriet im Sommer 2017 zum Kriminalfall, der die Welt bewegte. Die Leiche der jungen Frau blieb quälend lange verschwunden. Angehörige fragten sich, ob Kim Wall vielleicht noch am Leben sein könnte. Gleichzeitig gab es immer wieder neue Versionen des Hauptverdächtigen, was passiert war. Und dann dieses Setting: Eine Frau steigt zu einem Fremden in ein selbst gebautes Unterwasserfahrzeug - und liefert sich ihm aus: Ein Stoff, der Fantasien beflügelt. Die Miniserie "The Investigation - Der Mord an Kim Wall" erscheint nun ebenso wie der Pixar-Animationsfilm "Luca" und das Thrillerdrama "The Secrets We Keep - Schatten der Vergangenheit" auf DVD und Blu-ray.

"The Investigation - Der Mord an Kim Wall" ist ein Krimi-Meisterstück des dänischen Autors und Regisseurs Tobias Lindholm, der mit dem Afghanistan-Drama "A War" 2016 für einen Oscar nominiert war.  (Bild: ‎ justbridge entertainment (Rough Trade Distribution))
"The Investigation - Der Mord an Kim Wall" ist ein Krimi-Meisterstück des dänischen Autors und Regisseurs Tobias Lindholm, der mit dem Afghanistan-Drama "A War" 2016 für einen Oscar nominiert war. (Bild: ‎ justbridge entertainment (Rough Trade Distribution))

"The Investigation - Der Mord an Kim Wall" (VÖ: 3. September)

In "The Investigation - Der Mord an Kim Wall" erzählt der Oscar- nominierte Serienmacher Tobias Lindholm die Aufreger-Geschichte um Kim Wall präzise und in ruhigen Bilden als Polizei- und Angehörigen-Drama: In sechs Folgen à etwa 45 Minuten sieht man dem Leiter der Kopenhagener Mordkommission Jens Møller (Søren Malling, "Borgen") dabei zu, wie er stoisch an der Lösung des eigentlich ziemlich zähen Falls arbeitet. Doch es bleibt nicht beim quasidokumentarischen Ermittlerfilm. Lindholm nutzt seine vier Stunden, um in großartig gespielten Szenen neben dem Fall auch die Sprachlosigkeit und Trauer jener auszuloten, die einen Menschen verloren haben oder sich über die ständige Beschäftigung mit menschlichen Abgründen manchmal selbst nicht mehr wiederfinden.

Preis DVD: circa 18 Euro

DK, 2020, Regie: Tobias Lindholm, Laufzeit: 270 Minuten

Luca (rechts) und Alberto genießen in Italien den Sommer. (Bild: 2020 Disney / Pixar)
Luca (rechts) und Alberto genießen in Italien den Sommer. (Bild: 2020 Disney / Pixar)

"Luca" (VÖ: 9. September)

"Luca" ist ein neues Animationsabenteuer aus dem Hause Pixar, das in einem Küstenort an der italienischen Riviera spielt. Beim gleichnamigen Titelhelden handelt es sich um ein junges Seemonster aus dem Meer, das als Junge an Land erscheint. Gemeinsam mit seinem Freund Alberto genießt das freundliche Monster Luca in Menschengestalt den Sommer - bis seine wahre Identität aufzufliegen droht. Mit "Luca" setzt Pixar auf eine gehörige Portion Dolce Vita und macht trotz Pandemie reichlich Lust auf Urlaub. Wie gewohnt, besticht die Coming-of-Age-Komödie mit goldigen Figuren, beeindruckenden Animationen und - wie sollte es anders sein - Emotion pur.

Preis DVD: circa 14 Euro

USA, 2021, Regie: Enrico Casarosa, Laufzeit: 92 Minuten

Das neue Animationsabenteuer "Luca" spielt an einem Küstenort an der italienischen Riviera. Dort genießen die Freunde Luca und Alberto den Sommer - bis ihr Geheimnis ans Licht zu kommen droht: In Wahrheit sind sie Seemonster aus dem Meer. (Bild: 2020 Disney / Pixar)
Das neue Animationsabenteuer "Luca" spielt an einem Küstenort an der italienischen Riviera. Dort genießen die Freunde Luca und Alberto den Sommer - bis ihr Geheimnis ans Licht zu kommen droht: In Wahrheit sind sie Seemonster aus dem Meer. (Bild: 2020 Disney / Pixar)

"The Secrets We Keep - Schatten der Vergangenheit" (VÖ: 10. September)

Nach dem Zweiten Weltkrieg hat sich die Rumänin Maja (Noomi Rapace, "Millennium"-Trilogie) mit ihrem amerikanischen Ehemann Lewis (Chris Messina) ein neues Leben in einer beschaulichen US-Vorstadt aufgebaut. Sie glaubt, die Schrecken der Vergangenheit hinter sich gelassen zu haben. Bis das Verdrängte mit aller Macht zurückkehrt: In einem Fremden (Joel Kinnaman) glaubt Maja einen jener SS-Soldaten zu erkennen, die sie während des Krieges auf der Flucht vergewaltigt hatten. Von den schrecklichen Erinnerungen eingeholt, macht Maja schon bald Nägel mit Köpfen und entführt den angeblichen Peiniger. Da sie es nicht fertigbringt, ihn zu erschießen, sperrt sie ihn kurzerhand in den Keller ihres Hauses - was Ehemann Lewis nicht verborgen bleibt. "The Secrets We Keep" erinnert stark an Roman Polanskis Kammerspiel "Der Tod und das Mädchen". Von dessen Ambivalenz ist Yuval Adlers Racheerzählung aber ein ganzes Stück entfernt.

Preis DVD: circa zwölf Euro

USA, 2020, Regie: Yuval Adler, Laufzeit: 95 Minuten

Maja (Noomi Rapace) heftet sich an die Fersen des Mannes, den sie für ihren Peiniger hält. (Bild: Leonine / Patti Perret )
Maja (Noomi Rapace) heftet sich an die Fersen des Mannes, den sie für ihren Peiniger hält. (Bild: Leonine / Patti Perret )
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.