Sprint-Weltmeisterin Tori Bowie läuft bei der New York Fashion Week

Bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in London gewann Tori Bowie 2017 die Goldmedaille im 100-Meter-Lauf. (Bild: Getty Images)

Catwalk statt Aschebahn: Die 27-Jährige Tori Bowie wurde als Hochleistungssportlerin bekannt. Mittlerweile ist die Athletin aber auch ein gefragtes Model – und wird sogar bei der diesjährigen New York Fashion Week über den Laufsteg schreiten.

Sie ist dreifache Olympia-Medaillengewinnerin und eine der schnellsten 100-Meter-Sprinterinnen aller Zeiten, doch auch in der Modewelt ist Tori Bowie sehr gefragt: Nachdem die 27-jährige US-Amerikanerin im Oktober 2017 für Valentino posierte, läuft sie nun für das chinesische Modelabel Taoray Wang bei der New York Fashion Week.

Im Interview mit dem Magazin „Cosmopolitan” verriet die Spitzensportlerin, dass sie nicht immer besonders stylish war. „Ich war ein ziemlicher Wildfang. Ich war das Mädchen, das mit Hochwasserhosen zur Schule kam – überhaupt nicht modisch”, erzählt sie. Dann entdeckte sie ihre Liebe für Nägel, Extensions und Haarbänder. Mittlerweile ändert sie ihre Frisur mindestens einmal im Monat.


Mit dem Vorurteil, dass Sportlerinnen nicht feminin und modebewusst sein dürfen, kann Tori Bowie nichts anfangen. „Ich glaube, das gehört der Vergangenheit an. Wir dürfen mädchenhaft sein, wenn wir wollen. Es kommt auf das Individuum an und darauf, wie wir uns in unserer Haut wohlfühlen.” Sie selbst etwa lege vor jedem Training und Wettkampf Make-up auf. „Ich trage Mascara, Lippenstift, Eyeliner und etwas Puder. Und ich fülle meine Brauen auf, da sie ein bisschen dünn sind”, erzählt sie dem Frauenmagazin. „Ich liebe Make-up. Es ist immer Teil meiner Routine vor Wettbewerben.”

Ihr Auftritt für Taoray Wang ist übrigens nicht das erste Mal, dass sie bei der New York Fashion Week über den Runway läuft: Ihr Laufsteg-Debüt hatte sie bereits im September 2016 bei einer Show des US-Designers Telfar.