Springt Nürnberg an die Tabellenspitze?

Die Nürnberger wollen den Sprung an die Tabellenspitze schaffen

Gibt es in der 2. Bundesliga am Sonntag einen neuen Spitzenreiter?

Der 1. FC Nürnberg liegt aktuell noch drei Punkte hinter Tabellenführer Fortuna Düsseldorf. Aufgrund des besseren Torverhältnisses könnten die Franken mit einem Sieg im Spiel gegen den MSV Duisburg den Sprung auf Platz eins schaffen (ab 13.30 Uhr im LIVETICKER). 

Dafür müssen die Nürnberger aber besser treffen, als beim 0:0 in der Vorwoche gegen den FC St. Pauli. Bereits am vergangenen Spieltag hätten die Franken die Chance gehabt an die Tabellenspitze zu springen. 

Gegen Duisburg ist das Team von Trainer Michael Köllner heiß auf Platz eins.

Der MSV dürfte sich den Nürnbergern aber nicht kampflos geschlagen geben. Aktuell liegen die Duisburger auf Tabellenplatz sechs. Auf Relegationsrang drei fehlen dem Team von Trainer Ilija Gruew nur drei Punkte.


Braunschweig will sich von unten absetzen

Ein wichtiges Spiel erwartet auch die Spieler von Eintracht Braunschweig. Aktuell liegen die Braunschweiger auf Tabellenplatz zwölf. Zum Abstiegsrang 17 hat die Eintracht derzeit nur vier Punkte Vorsprung. Um nicht in den Abstiegskampf rein gezogen zu werden, soll im Duell mit Union Berlin unbedingt ein Erfolg her (ab 13.30 Uhr im LIVETICKER).

Dies dürfte aber nicht einfach werden. Bei drei der letzten fünf Spiele gingen die Braunschweiger am Ende als Verlierer vom Feld. Die Berliner gewannen dagegen in der Vorwoche 3:1 gegen Tabellenführer Düsseldorf und reisen mit einer großen Portion Selbstvertrauen an. Aktuell steht Union auf Tabellenplatz zehn.

Auch Dresden unter Druck

Die gleichen Probleme beziehungsweise Ambitionen wie die Braunschweiger haben auch die Spieler von Dynamo Dresden. Im Duell gegen Jahn Regensburg muss für Dresden unbedingt ein Sieg her (ab 13.30 Uhr im LIVETICKER). Mit dem derzeitigen Tabellenplatz 13 - und nur zwei Punkten Vorsprung auf den Relegationsrang 16 - ist der Abstiegskampf bedrohlich nahe. 

Besser hat es da das Team aus Regensburg. Mit 33 Punkten und Tabellenplatz acht befindet sich die Mannschaft aus Bayern im sicheren Tabellen-Mittelfeld. Gleichzeitig beträgt der Abstand zu Relegationsplatz drei nur vier Punkte. Will der Jahn noch einmal oben angreifen, wäre ein Sieg gegen Dresden Pflicht.